Berichte

Matchbericht der Barrage Runde NLA / NLB der Herren vom 03.09.2019 in Walzenhausen

Heute ging es auf der heimischen Franzenweide in Walzenhausen um den Ligaerhalt in der NLA. Gespielt wurde gegen Olten und Elgg-Ettenhausen 2. Walzenhausen schaffte vor gut gefüllten Zuschauerrängen den Ligaerhalt und wird auch kommende Saison erstklassig bleiben.

Walzenhausen vs. Olten 3:1 (11:5 / 11:5 / 9:11 / 11:6)

Walzenhausen spielte zwei souveräne Sätze und hatte den Gegner aus Olten im Griff. Sie spielten ein sicheres Spiel und konnten die Vorsprünge, welche sie sich jeweils erspielten sauber verwalten. Im dritten Satz stellte sich der Gegner ein wenig besser auf das Spiel der Gastgeber ein und Walzenhausen reagierte ein wenig zu spät darauf. Somit entschieden die Gäste in einem knappen Spiel den Satz für sich. Die Appenzeller liessen sich allerdings nicht beirren von einem immer stärker aufspielenden Olten und zeigten im vierten Satz wieder eine Souveräne Leistung womit sie das erste Spiel für sich entscheiden konnten.

Weil der TV Olten auch sein zweites Spiel gegen Elgg-Ettenhausen verlor, stand schon vor dem letzten Spiel fest, dass Walzenhausen den Ligaerhalt geschafft hatte. Nichtsdestotrotz wollten die Vorderländer nochmals eine gute Leistung in ihrem letzten Spiel der Saison zeigen.

Walzenhausen vs. Elgg Ettenhausen (6:11 / 15:13 / 15:14 / 12:14 / 8:11)

Die Strapazen der ganzen Saison wurden bei beiden Teams sichtbar und auch die Konzentration liess unbewusst bei beiden Teams durch den vorzeitigen Ligaerhalt ein wenig nach. Trotzdem mobilisierten beide Teams nochmals die letzten Kräfte um einen guten Saisonabschluss zu zeigen. Jeder Ball war hart umkämpft und es ging über die volle Spieldauer von fünf Sätzen. Am Schluss hatte der Gast aus Elgg die Oberhand und entschied den letzten und Entscheidenden Satz und somit das Spiel für sich.

Trotz der kurzzeitigen Enttäuschung wurde das Ziel, Erstklassig zu bleiben, erreicht und Walzenhausen kann auf eine Aufwärtsverlaufende Formkurve über die ganze Saison hinweg zurückblicken. Ein grosser Dank geht auch an die Treuen Fans, welche das Team über diese nicht ganz einfache Saison hinweg immer unterstützt haben.

 

(04.September 2019 Lukas Züger)

Barrage Runde der NLA/NLB

Am Dienstag, 03.September 2019 ab 19.00 Uhr findet die Barrage Runde zuhause auf der Franzenweid statt.

Die 1. Mannschaft Spielt gegen @fgelggettenhausen und TV Olten um den Verbleib in der höchsten Spielklasse.


(01.September 2019 sons)

 

Matchbericht der Letzten Runde NLA A Herren vom 31.08.2019 in Walzenhausen

Heute stand die letzte Meisterschaftsrunde der Faustball NLA auf dem Programm. Walzenhausen empfing zuhause den erstplatzzierten SVD Diepoldsau und den drittplatzierten FB Neuendorf. Würde das Team die Mamutaufgabe meistern und beide Top Teams schlagen bestünde theoretisch  noch die Chance den siebten Tabellenrang zu erreichen und somit fix in der NLA zu verweilen. Verliert das Team nur ein Spiel müssen sie am kommenden Dienstag die Barrage Runde spielen, gegen den ersten der NLB West und den ersten der NLB Ost.

STV Walzenhausen vs. SVD Diepoldsau

Die Appenzeller erwischten einen denkbar schlechten Start und erwischten drei kurze Bälle in Folge nicht. Einen 0:3 Rückstand gegen ein Team wie Diepoldsau wieder aufzuholen ist ein enorm schwieriges Unterfangen.  Die Appenzeller mussten fortan viel Risikoreicher spielen um den Satz vielleicht doch noch zu kehren. Leider klappte dies nicht und es kamen weitere Fehler hinzu und der erste Satz ging klar mit 5:11 an den Gegner.

In den folgenden zwei Sätzen gelang es den Vorderländer besser dagegen zu halten. Allerdings reichte die Leistung immer noch nicht um gegen ein Fehlerfrei spielendes Diepoldsau die Oberhand zu gewinnen. Irgendwie fehlte es dem Team ein wenig an Mut mittels Selbstinitiative jedes einzelnen Spielers den Gegner aus der Fassung zu bringen. Auch die beiden weiteren Sätze gingen mit 8:11 bzw. 7:11 an Diepoldsau.

 

STV Walzenhausen vs. FB Neuendorf

Die Devise für das zweite Spiel war klar. Walzenhausen hat wie schon im ersten Spiel nichts zu verlieren und kann befreit und munter Spielen. Mit einer kleinen Veränderung in der Abwehr und der Forderung des Trainers mehr zu Eigeninitiative zu übernehmen startete Walzenhausen gut in den ersten Satz. Die Vorgaben wurden  umgesetzt und es gelang den ersten Satz mit 11:8 für sich zu entscheiden.

Auch der zweite Satz war hart umkämpft. Allerdings drehte auch Neuendorf auf und somit war es ein sehr enges Spiel. Aus Sicht des Heimteams leider mit dem besseren Ende für den Gegner, welche den Satz mit 10:12 für sich entschieden.

Nun zeigte das Team aus Neuendorf, weshalb sie sich auf dem dritten Zwischenrang befinden und drehten weiter auf. Walzenhausen spielte trotzdem weiter frech und zeigte weiterhin ein gutes Spiel, allerdings reichte es nicht und der dritte Satz ging mit 6:11 an Neuendorf.

Im vierten Satz nahmen die Vorderländer erneut volles Risiko und probierten mit allen Mittel das Spiel nochmals um zu reissen. Nachdem Walzenhausen zu Beginn des Satzes gut mithalten konnte klappte es in der Abwehr zwischenzeitlich nicht Wunschgemäss, was der Gegner ausnutzte und mit ein paar Bällen in Führung geht. Diesen Vorsprung konnte das Heimteam nicht mehr aufholen und somit Gewann Neuendorf den letzten Satz mit 5:11 und somit auch das Spiel.

 

Für Walzenhausen ist die Saison noch nicht ganz zu Ende. Bereits am Dienstag wird über den Verbleib in der höchsten Spielklasse entschieden. Walzenhausen hat erneut das Heimrecht und spielt gegen TV Olten und FB Elgg Ettenhausen 2.


(01.September 2019 Lukas Züger)

 

Heimrunde (8.Runde) der NLA

Die Herren Spielen am Samstag, 31.August 2019 ab 17.00 Uhr zuhause auf dem Sportplatz Franzenweid gegen SVD Diepoldsau – Schmitter und gegenFaustball Neuendorf.

 

(22.August 2019 sons)

Matchbericht der 7. Runde NLA A Herren vom 29. Juni in Ettenhausen

Heute bestand die Chance sich auf einen Tabellenplatz über dem Barrage Platz vorzuarbeiten. Für dieses Unterfangen benötigten die Vorderländer allerdings eine Vollrunde. Leider wurde dieses Ziel knapp nicht erreicht. Allerdings konnten die Appenzeller ihren Tabellenrang festigen und es droht keine Gefahr mehr von Hinten. Gespielt wurde gegen die Gastmannschaft aus Elgg-Ettenhausen, welche den letzten Tabellenplatz belegen und den STV Wigoltingen, welche auf dem siebten Tabellenrang platziert sind.

STV Walzenhausen vs. STV Wigoltingen

Im ersten Satz abrauchte Walzenhausen zu lange um ihr eigenes Spiel sauber aufzuziehen. Sie lagen schnell hinten und die Aufholjagd begann zu spät. Der erste Satz ging mit 10:12 an Wigoltingen.                Im nächsten Satz liessen sich die Appenzeller nicht beirren und spielten sauber ihr Spiel. Den Gegner war unter Kontrolle und man gewann klar mit 11:3.                                                                                        Ein ähnliches Bild bot sich auch im dritten Satz. Walzenhausen war nie wirklich in Bedrängnis und konnte auch diesen Satz klar mit 11:6 für sich entscheiden. Nun brauchte es noch einen Sauberen Satz um dieses Wichtige Spiel zu gewinnen.                                                                                                     Der vierte Startete so wie man es sich vorstellte. Allerdings hielt Wigoltingen in diesem Satz viel stärker dagegen und somit war dieser Satz enorm umkämpft. Gegen den Schluss verliess Walzenhausen ein wenig den Mut und man spielte nicht mehr genügend Aggressiv. Dies Nutze der Gegner aus und Walzenhausen musste den vierten Satz mit 9:11 abgeben.                                            Nun musste ein Entscheidungssatz her. In diesem wurde schnell klar, dass Wigoltingen die Oberhand behalten würde. Sie verfügten über mehr Energiereserven. Walzenhausen konnte nicht mithalten und verlor den Entscheidungssatz mit 11:4.

STV Walzenhausen vs. Elgg-Ettenhausen

Walzenhausen musste sich nach diesem Kräftezehrenden Spiel wieder fassen und die Niederlage vergessen. Gleich zu Beginn agierten die Vorderländer allerdings zu Aggressiv und boten dem Gegner ein zu einfaches Spiel. Elgg liess sich nicht zweimal bitten und entschied den ersten Satz mit 6:11 für sich.                                                                                                                                                                                    Es musste eine drastische Steigerung her und die kam auch. Die Vorderländer spielten wieder einfach und mit Kopf. Diese Ruhe und Geduld im Spiel zahlte sich aus und der zweite Satz ging mit 11:5 an die Appenzeller.                                                                                                                                                                    Nun funktionierte das Spiel von Walzenhausen und der Gegner war im Griff. Mit Schützenhilfe des Gegners und einer souveränen Leistung war der dritte Satz schnell und klar mit 11:3 für Walzenhausen beendet.                                                                                                                                         Im vierten Satz wehrte sich Elgg nochmals stärker aber das Spiel der Vorderländer war zu souverän um den Gegner nochmals heran kommen zu lassen und somit ging auch der Letzte Satz mit 11:7 an Walzenhausen.

Als nächstes findet am 31. August noch die letzte Runde der Faustball Nationalliga A statt. Walzenhausen kann nochmals vor heimischem Publikum spielen. Empfangen wird der SVD Diepoldsau und FB Neuendorf.

 

(01.Juli 2019 Lukas Züger)

 

Die 7.Runde der NLA in Ettenhausen

Am Samstag wird in der NLA die zweitletzte Runde der Qualifikation ausgetragen.
Die Herren des STV Walzenhausen spielen um 16:00Uhr in Ettenhausen im Abstiegskampf gegen die Tabellen nachbarn @fgelggettenhausen und STV Wigoltingen.

(26.Juli 2019 s0ns)

 

Matchbericht der Heimrunde (6. Runde NLA A Herren)

Heute Sonntag stand die erste Heimrunde für Walzenhausen an. Die Gegner waren das Team aus Widnau und das Team aus Oberentfelden.  Gegen die Widnauer war aus Sicht der Appenzeller nicht viel zu holen. Gegen Oberentfelden konnte sich das Team aus Walzenhausen allerdings souverän ohne Satzverlust durchsetzen.

Walzenhausen vs. Widnau

Es ging gut los und die Vorderländer konnten zu Beginn des ersten Satzes mit Widnau mithalten. Relativ schnell gelang es der Gastmannschaft allerdings sich der Offensive von Walzenhausen anzupassen. Zusätzlich kamen sie aus Sicht von Walzenhausen ein wenig zu einfach zu Punkten und gewannen den ersten Satz klar mit 7:11.

Auch in den darauffolgenden Sätzen war Widnau am Drücker und Walzenhausen fand keine geeignete Antwort auf ihr Spiel. Ähnlich wie im ersten Satz kam der Gegner zu einfach zu seinen Punkten und somit gingen auch Satz zwei und drei mit 9:11 bzw. 8:11 verloren.

Walzenhausen vs. Oberentfelden

In das letzte Spiel an diesem sonnigen Sonntag ging das Team von Walzenhausen nochmals sehr energisch und mit einem unglaublichen Siegeswillen. Man wusste wie sich der Gegner auf dem Platz verhalten wird und stellte sich vom ersten Ball an perfekt auf den Gegner ein. Die Antwort des Gegners blieb aus und der erste Satz ging mit 11:8 an Walzenhausen.

Auch im zweiten Satz gelang es den Appenzeller den Gegner unter Kontrolle zu halten. Von Oberentfelden kam zu diesem Zeitpunkt nicht mehr viel Gegenwehr und Walzenhausen marschierte durch. Der zweite Satz ging klar mit 11:5 an Walzenhausen.

Im dritten Satz kam wieder mehr Gegenwehr vom Gegner. Allerdings liessen sich die Appenzeller nicht beirren spielten ihr Spiel durch. Gegen Ende des Satzes liess man den Gegner durch unnötige Eigenfehler zum 9:9 herankommen. Die Mannschaft sammelte sich aber schnell wieder und beendete den Satz mit den nächsten zwei Punkten mit 11:9.

Nun pausiert die Meisterschaf vier Wochen lang. Die nächste Runde findet am 29. Juni statt. Bei dieser Begegnung trifft das Team aus Walzenhausen in Elgg auf das Heimteam Elgg-Ettenhausen und das Team aus Wigoltingen.

Am Mittwoch gibt es nochmals einen Einsatz auf der heimischen Franzenweid beim Cup 1/16 Final gegen Wigoltingen.

 

 

(03.Juni 2019 Lukas Züger)

Die erste Heimrunde (6.Runde) der NLA

Die Herren Spielen am Sonntag, 02.Juni 2019 ab 14.00 Uhr auf dem Sportplatz Franzenweid gegen Faustball Widnau und gegen STV Oberentfelden.

(28.Mai 2019 sons)

Matchbericht 5. Runde NLA A Herren in Jona

Heute trafen die Vorderländer in Jona auf die Tabellennachbarn aus Rickenbach Wilen und Jona. Heute mussten Punkte her, wenn man sich weiter vom Letztplatzierten absetzten wollte. Gegen RiWi klappte dies noch nicht Wunschgemäss aber nach einer Leistungssteigerung im zweiten Spiel gab es weitere zwei Punkte auf das Konto des STV Walzenhausen.

FB RIWI vs. STV Walzenhausen

Das Spiel startete sehr Ausgeglichen, sogar mit einem leichten Vorteil für Walzenhausen. Mitte des ersten Satzes konnte sich allerdings RiWi defensiv sowie auch Offensiv sehr gut auf das Spiel der Appenzeller einstellen. Der erste Satz ging mit 6:11 verloren.

Auch in den folgenden zwei Sätzen gelang es Walzenhausen nicht eine Antwort auf das Spiel von RiWi zu finden. Sie spielten ein starkes Spiel und standen defensiv sehr kompakt, was es bei diesen trockenen Verhältnis zusätzlich schwierig macht zu Punkten. Auf der anderen Seite war das Spiel von Walzenhausen nicht sauber genug um das Spiel noch zu drehen. Somit gingen Satz zwei und drei mit 4:11 bzw. 7:11 verloren.

 

TSV Jona vs. STV Walzenhausen

Auch gegen Jona war der Start geglückt. Es war ein hart umkämpfter erster Satz. Die Startniederlage vom ersten Spiel schien bei den Appenzellern keine Spuren hinterlassen zu haben. Alle waren höchst konzentriert und der Siegeswille war sehr stark spürbar. Den ersten Satz musste Walzenhausen noch knapp dem Team aus Jona überlassen mit 9:11.

Im zweiten Satz wurde das Spiel besser auf Jona angepasst und man hatte sowohl die Defensive als auch die Offensive von Jona besser im Griff. Auch der zweite Satz war sehr hart umkämpft aber diesmal mit dem besseren Ende für das Team aus Walzenhausen. Die Appenzeller gewannen den zweiten Satz mit 12:10.

Im dritten Satz gelang es den Gegner noch mehr unter Druck zu bringen. Es begannen sich vor allem Offensivfehler einzuschleichen im Spiel der Joner, weil der Druck stetig erhöht werden musste um die Defensive von Walzenhausen zu knacken. Eine Antwort von Jona blieb aus und der dritte Satz ging mit 11:7 an Walzenhausen.

Ein ähnliches Bild zeigte sich auch im vierten Satz. Walzenhausen legte von Beginn weg vor und liess sich den Vorsprung nicht mehr nehmen. Auch der letzte Satz gewannen die Appenzeller mit 11:8.

 

Diese zwei Spiele waren enorm Wichtig für Walzenhausen. Nun liegt man vier Punkte weg von einem direkten Abstiegsplatz und hat sich weiter Luft verschafft. Bereits Morgen Sonntag geht es weiter Zuhause, gegen Widnau und Oberentfelden.

(02.Juni 2019 Lukas Züger)

 

Am Samstag ist die 5.Runde der NLA

Die 5. Runde NLA findet am Samstag, 01.Juni 2019 in Jona auf der Sportanlage Grünfeld statt. Die Herren des STV Walzenhausen spielen ab 16:00 Uhr gegen den TSV Jona Faustball und gegen FG Reichenbach-Wilen.

(28.Mai 2019 sons)

Matchbericht 4. Runde NLA A Herren in Diepoldsau

Heute musste das Team von Walzenhausen gegen den derzeitigen Tabellen ersten SVD Diepoldsau und den Tabellen zweiten FB Neuendorf ran. Das Ziel der heutigen beiden Spiele war es, den beiden Mannschaften Paroli zu bieten und mit einer guten Leistung dem Gegner ein paar Sätze abzunehmen oder mit etwas Wettkampfglück vielleicht sogar noch dringend nötige Punkte zu erzielen. Leider gelang es den Appenzeller nicht eine konstant gute Leistung zu erbringen und beide Spiele gingen klar zu Gunsten des Gegners.

STV Walzenhausen vs SVD Diepoldsau

Im ersten Satz hatte man das Gefühl, dass Walzenhausen noch nicht wirklich bei der Sache ist. Man spielte mit einer neuen Aufstellung, welche aber überhaupt nicht funktionierte. Gegenwehr war kaum vorhanden und der Gegner konnte mit einem einfachen Spiel  den ersten Satz klar mit 11:5 für sich entscheiden.

Nach dem Seitenwechsel war das Feuer und der Siegeswillen wieder da im Team von Walzenhausen. Früh konnten sich die Appenzeller ein paar Bälle Vorsprung erspielen und bis kurz vor Schluss halten. Dann kam ein Offensiver Totalausfall und Diepoldsau gelang es sogar wieder in Führung zu gehen. Den Appenzeller gelang es den ersten Satzball noch abzuwehren aber beim zweiten gelang es Diepoldsau den zweiten Satz mit 13:11 für sich zu entscheiden.

Nach einem kurzen Aufbäumen im zweiten Satz spielten die Appenzeller im dritten Satz wider ähnlich wie im ersten Satz. Das Hauptproblem waren vor allem die Zuspiele, welche nicht sauber gespielt wurden. Den dritten Satz verloren die Appenzeller klar mit 5:11.

 

STV Walzenhausen vs FB Neuendorf

Irgendwie tat sich der STV Walzenhausen schwer seine schwache Leistung zu vergessen und sich neu zu konzentrieren.  Der erste Satz gegen Neuendorf war wieder sehr Unterdurchschnittlich aus Sicht der Appenzeller. Es funktionierte nicht viel und der Gegner war sehr gut eingestellt auf das Spiel von Walzenhausen. Dies führte dazu, dass der Erste Satz klar mit 6:11 verloren ging.

Im zweiten und im dritten Satz kam endlich eine Leistungssteigerung. Offensiv kam viel mehr Druck und Defensiv stand Walzenhausen sehr kompakt. Das Einzige Problem war nach wie vor die ungenauen Zuspiele, welche das Spiel der Appenzeller prägten. Die Ballwechsel wurden länger und das Spiel gestaltete sich interessanter. Schlussendlich reichte eine solche Leistung allerdings nicht um gegen NLA Mannschaften zu bestehen. Somit verlor Walzenhausen auch Satz Nummer zwei und drei mit 9:11 und 10:12.

 

Nun ist es wichtig nach vorne zu schauen und diese beiden Spiele abzuhaken. Die Fehlerquellen sind bekannt und müssen in der kommenden Woche aufgearbeitet werden. Bereits nächste Woche stehen die nächsten zwei Meisterschaftsrunden an. AM Samstag geht es für Walzenhausen weiter in Jona gegen den Gastgeber sowie das Team aus RIWI und am Sonntag empfängt Walzenhausen zuhause die Teams aus Widnau und Oberentfelden.

 

Ganzer Matchbericht der 1. Mannschaft

(25.Mai 2019 Lukas Züger)

Am Wochenende ist die 4. Runde der NLA

Die Herren Spielen am Samstag, 25.Mai 2019 ab 17.00 Uhr in Diepoldsau gegen SCD Diepoldsau-Schmitter Faustball und FB Neuendorf.

(21.Mai 2019 sons)

 

Matchbericht 3. Runde NLA A Herren in Wigoltingen

Heute war eine sehr wichtige und vielleicht sogar schon vorentscheidende Meisterschaftsrunde in Wigoltingen für Walzenhausen.

Man traf neben dem Gastgeber auch auf das Team aus Elgg – Ettenhausen, die direkter Tabellennachbar von Walzenhausen sind mit ebenfalls null Punkten. Diese Direktbegegnung konnte Walzenhausen souverän für sich entscheiden und erzielte somit die ersten Punkte in der diesjährigen Meisterschaft.

Gegen die Gastmannschaft war der Auftritt leider nicht mehr so souverän und man musste sich nach drei Sätzen geschlagen geben.

STV Walzenhausen vs. FB Elgg – Ettenhausen

Das Team aus Walzenhausen wusste wie wichtig dieses Spiel sein wird und startete dementsprechend von Anfang an Aggressiv. Diese Taktik zahlte sich aus, auch wenn der Gegner mit vielen Fehlern mithalf. Der erste Satz ging mit 11:5 an die Appenzeller.

Im zweiten Satz spielte Walzenhausen stark weiter. Auch wenn der Gegner nun nicht mehr so viele Fehler machte hatten die Appenzeller den Spielverlauf im Griff und gewannen auch den zweiten Satz mit 11:9

Der dritten Satz startete nicht nach Wunsch für Walzenhausen. Man lag nach unnötigen Fehlern mit vier Punkten im Rückstand. Nach einem Taktischen Time-Out durch den Trainer fanden die Appenzeller wieder zu ihren alten Form zurück und gewannen auch den dritten Satz 11:9 und somit das Spiel gegen Elgg – Ettenhausen.

STV Walzenhausen vs. STV Wigoltingen

Walzenhausen konnte das ganze Spiel durch gegen die Gastmannschaft mithalten und in jedem Satz war es ein Kopf an Kopf rennen. Wigoltingen spielte allerdings Taktisch intelligenter und war somit in den entscheidenden Phasen besser. Die Appenzeller konnten das Niveau des vorherigen Spiels leider nicht ganz halten. Sowohl Offensiv wie auch Defensiv schlichen sich kleine Fehler ein.

Das Spiel ging mit 0:3 In Sätzen verloren (9:11, 10:12, 10:12)

 

(19.Mai. 2019 Lukas Züger)

 

3. Runde Nationalliga A Herren

Die 3. Runde NLA findet am Samstag, 18.Mai 2019 in Wigoltingen statt. Die Herren des STV Walzenhausen spielen ab 15:00 Uhr gegen Faustball Wigoltingen und FG Elgg-Ettenhausen.

(12.Mai 2019 sons)

 

Matchbericht 2. Runde NLA A Herren in Widnau

Heute spielten wir unsere zweite NLA Meisterschaftsrunde in Widnau. Da wir in der Vergangenheit eine Zeit lang eine Trainingsgemeinschaft mit Faustball Widnau hatten fühlt es sich für uns immer wieder wie ein Derby an gegn sie zu spielen. Nachdem wir die letzte Runde nicht so weit von unserem ersten Sieg entfernt waren wollten wir endlich unsere ersten Punkte einfahren.

STV Walzenhausen vs. STV Oberentfelden

Unser erstes Spiel von heute war ein ziemlicher Kampf. Wir kamen nicht sauber in die Partie hinein und konnten dem Druck von STV Oberentfelden nicht standhalten. Es waren viele kleine aber Entscheidende Unsauberkeiten in unserem Spiel und somit ging der erste Satz einigermassen deutlich an STV Oberentfelden.

Im zweiten Satz lief es von Anfang an besser und es war ein sehr ausgeglichenes Spiel. Es gelang uns in der Satzmitte zwei Bälle vor zulegen. Danach schlichen sich aber wieder diese kleinen Fehler ein und wir vergaben die Führung wieder und Unterlagen in Satz zwei mit 9:11.

Im dritten Satz gelang es uns nicht uns zu verbessern und wir rannten von Beginn an einem Rückstand nach. Wir verloren auch den dritten Satz mit 8:11. Wir verloren klar gegen ein gutes aber nicht unschlagbares Oberentfelden mit 0:3 Sätzen.

 

STV Walzenhausen vs. Faustball Widnau

Auch gegen Faustball Widnau gelang es uns im ersten Satz nicht die Unsauberkeiten aus unserem Spiel zu entfernen. Nach einem Spielerwechsel in Widnaus Offensive im zweiten Satz gelang es uns schliesslich doch noch zu unserem alten Spiel zurückzufinden. Wir konnten diesen Satz für uns entscheiden und schöpften wieder neuen Mut und Kraft. Auch als Faustball Widnau wieder mit ihrer Stammoffensive im dritten Satz aufs Feld kam liessen wir uns nicht beirren und spielten stark weiter. Allerdings fehlte am Schluss doch noch ein bisschen um zu gewinnen. Im vierten Satz griffen wir nochmals voll an und wurden mit dem Satzgewinn belohnt. Nun kam es zum Entscheidungssatz. Wir legten gut los und konnten mit einem 6:5 Vorsprung die Seiten wechseln. Leider kamen wir mit den neuen Windverhältnissen nicht gut klar und verloren schlussendlich auch das zweite Spiel im Entscheidungssatz mit 8:11.

 

Nun gilt es aus unseren Fehlern zu lernen und die Niederlagen zu vergessen. Nächsten Samstag geht es bereits weiter in Wigoltingen. Die Gegner sind das Heimteam aus Wigoltingen und die Mannschaft aus Elgg – Ettenhausen.

 

(11.Mai. 2019 Lukas Züger)

 

2. Runde Nationalliga A Saison

Am Wochenende ist die 2. Runde der Nationalliga A Saison.
Die Herren des STV Walzenhausen Spielen am Samstag, 11.Mai 2019 ab 17:00 Uhr in Widnau gegen Faustball Widnau und STV Oberentfelden.

(06.Mai 2019 sons)

Matchbericht des Saisonauftakt der NLA in Rickenbach – Wilen

Die NLA Saison hat diesen Samstag für den STV Walzenhausen auf dem Sportplatz Ägelsee begonnen. Die Kontrahenten waren der Gastgebe FG Rickenbach – Wilen und der TSV Jona.

STV Walzenhausen vs. TSV Jona

Im ersten Satz der Saison war man ziemlich ebenbürtig gestartet. In der Entscheidenden Phase des Satzes haben sich beim Team von STV Walzenhausen ein paar vermeidbare Fehler eingeschlichen und man lag schnell zwei Bälle zurück die man nicht mehr aufholen konnte bis zum Ende und somit den ersten Satz mit 8:11 zu Gunsten von TSV Jona abgeben musste.

Im zweiten Satz  ist die Mannschaft von STV Walzenhausen sehr stark gestartet und man lag schnell ein paar Bälle vor. Diesen Vorsprung vermochte die Mannschaft  auch bis zum Schluss zu halten und in den entscheidenden Phasen blieb man diesmal standhaft. Schlussendlich Gewann man den Satz mit 11:9.

Der dritte Satz ist denkbar schlecht losgegangen und nach drei aufeinanderfolgenden Offensivfehler in der Startphase war auf dem nassen Terrain bereits schon die Entscheidung gefallen. Das Team vermochte den Rückstand nicht mehr wettzumachen und verlor den dritten Satz mit 7:11.

Der vierte Satz ist sehr ausgeglichen losgegangen. Der Regen wurde immer Stärker und Angaben wurden immer wichtiger. Nach zwei ungezwungenen Fehler auf der Seite von TSV Jona zur Satzmitte gewann man wieder die Oberhand. Allerdings musste man kurz darauf selbst zwei blöde Fehler hinnehmen und lag mit 8:10 hinten. Es gelang dem Team aber nochmals ranzukommen und in die Satzverlängerung zu gehen in der man sogar nochmals die Oberhand erkämpfen konnte. Leider war man nicht in der Lage kompakt zuende zu spielen und verlor den vierten Satz unnötig und somit auch das Spiel.

 

STV Walzenhausen vs. FG RiWi  

Das Wetter wurde immer schlechter und der Regen stärker.

Der erste Satz startete denkbar schlecht für STV Walzenhausen und man lag wegen unnötigen Offensivfehlern bereits 0:3 zurück. Im Verlauf des Satzes kam man nochmals ein wenig an den Gegner ran aber es reichte schlussendlich doch nicht den Satz noch zu drehen. Der erste Satz ging mit 9:11 an den Gastgeber.

Im zweiten Satz hat sich das Team wieder gesteigert und sehr sicher. Es gelang Walzenhausen sich von Beginn weg ein paar Punkte abzusetzen und diesen Vorsprung liess man sich nicht mehr nehmen. Der zweite Satz ging mit 11:8 an den STV Walzenhausen.

Mittlerweile war das Terrain nur noch schwer zu bespielen und das Spiel gleichte einer Wasserschlacht. Das Spiel wurde durch die Angaben beider Teams bestimmt und es war sehr ausgeglichen. Das Team, das mehr Bälle defensiv abwehren konnte die zwei letzten Sätze für sich entscheiden. Leider war es in beiden Sätzen das Team von FG RiWi. Walzenhausen musste sich im dritten Satz sehr knapp mit 14:15 geschlagen geben und im vierten mit 11:13.

Bereits nächsten Samstag geht es weiter und der STV Walzenhausen trifft in Widnau auf die Gastgebermannschaft Faustball Widnau und den STV Oberentfelden.

(04.Mai 2019 Lukas Züger)

 

Saisonauftakt NLA und NLB

Am Wochenende ist der Saisonauftakt der Feldsaison!

Die Herren NLA Starten am Samstag, 4.Mai 2019 in Wilen gegen FB RiWi und STV Jona in die Feldsaison 2019.

Spielplan NLA/NLB


(01.Mai 2019 sons)