NEWS

NEWS

Unihockeyturnier 2022

Liebe Unihockeyfreunde

Das OK freut sich auf euere Anmeldung für das Unihockeyturnier 2022 in Walzenhausen. Das Unihockeyturnier findet vom 01. und 02. April 2022 in der MZA Walzenhausen statt. Der Anmeldeschluss ist am Freitag, 04. März 2022 und die Spielzeiten werden nach Anmeldeschluss bis am 12. März 2022 an die teilnehmenden Teams versendet. Das Turnier wird gemäss den zu dem Zeitpunkt geltenden Covid-Massnahmen durchgeführt. Die genauen Informationen werden noch folgen.Wir Freuen uns schon auf eure Anmeldungen für das Unihockeyturnier 2022.

Link: Anmeldeunterlagen

Liebe Grüsse im Namen des ganzen OK-Teams.

(16.10.2021 sons)

Auf den Spuren der Klettergemeinschaft

Kühle Temperaturen bei strahlendem Sonnenschein lockte eine kleine Gruppe von 10 Jugendliche bepackt mit Rucksack am Samstag dem 18.9.21 zur alljährlichen Jugi-Reise aus den Federn. Um 8 Uhr in der Früh standen 20 noch müde aber vorfreudige Augen dem Leiterteam gegenüber. 

Los ging die Reise mit Bus und Bahn nach Mörschwil. In Mörschwil angekommen hiess es dann «Füsse in die Hand nehmen, auf geht’s». Nach einer kurzen Strecke durch den Wald der Steinach entlang ging es raus auf die Felder in Richtung Wittenbach. Der kurze Anstieg macht sich schnell bemerkbar und die ersten langen Pullover und Jacken mussten weichen. In Wittenbach angekommen gabs dann erstmal eine grössere Pause auf dem Spielplatz wo das Ausprobieren der Spielgeräte im Vordergrund stand. 

Nach der längeren Pause ging es mit aufgeladenen Batterien weiter.  Auf dem 2. etwas steileren Teilstück zum Mittagshalt im Peter & Paul, gab es eine kleine Zusatzaufgabe. Jeder musste sich einen Stock zum «Brötle» suchen. Im Peter & Paul angekommen beobachteten die meisten noch die Tiere, bis die Feuerstelle bereit war um die Würste zu grillieren.
Gestärkt und mit vollem Bauch ging es am Nachmittag weiter. Mit einem Schlussspurt erreichten wir gerade noch den Bus, der uns nach Abtwil zur Kletterhalle brachte. Die ersten Wasserflaschen zollten dem warmen Wetter Tribut und mussten sogleich in der Kletterhalle angekommen aufgefüllt werden. 

Nach einem kurzen Aufwärmen im Boulderbereich, gab es für die grossen eine Einführung zur Sicherung und Abseilen an der Wand. Mit dem Wissen im Gepäckt, wurde in Kleingruppen an der Wand geklettert. Schnell hatten die ersten den Dreh raus und kletterten bis ganz nach oben. Auch die schwierigste Wand konnte nicht allen standhalten und musste sich geschlagen geben. 

Nach zwei kletterreichen und anstrengenden Stunden ging es mit müden Beinen und Armen wieder mit Bus und Bahn nach Hause. Rechtszeitig zum Abendessen um kurz vor 6 Uhr trafen wir dann auch zurück am Bahnhof in Walzenhausen vollzählig ein.

Einen Dank an alle Jugendlichen und Leiter die den Tag gemeistert haben.

(20. September 2021, Robert Odermatt)

Matchbericht 28.08.2021

Walzenhausen verabschiedet sich nun definitiv aus der NLA. Mit zwei weiteren Niederlagen am letzten Spieltag ist der Abstieg besiegelt. Selbst mit zwei gewonnenen Spielen hätte es nicht mehr gereicht, da Rickenbach-Wilen, welche unmittelbar vor Walzenhausen klassiert waren eines ihrer Spiele gewinnen konnten. Trotz allem war es ein Versöhnlicher Abschluss, vor allem für den lange verletzten Angreifer Lukas Züger welcher zum Abschluss noch zwei gute Spiele zeigte.

Walzenhausen vs. Neuendorf

Walzenhausen wollte noch einen versöhnlichen Abschluss aus der NLA und wollte sich keinesfalls vom Gegner Dominieren lassen. Dieses Ziel erreichten die Vorderländer unter anderem durch die sehr Druckvollen Services, welche meist direkt den Weg ins Ziel fanden. Man machte es dem Gegner allerdings ein wenig einfach im Angriff und ließ Defensiv zu viele haltbare Bälle durch und kam somit zu selten zu einem Abschluss aus dem Spiel. Die Konsequenz daraus, man verlor den ersten Satz mit 11:8.

Im zweiten Satz konnten sich die Vorderländer besser auf den gegnerischen Angriff einstellen und führten bereits früh im Spiel. Diesen Vorsprung gaben sie auch nicht mehr aus der Hand und konnten den zweiten Satz mit 11:8 gewinnen.

In den beiden weiteren Sätze verfiel man wieder in alte Muster und vermochte das Spiel nicht mehr zu drehen. Walzenhausen verlor die beiden Sätze und somit das Spiel mit 11:4 bzw. 11:9

Walzenhausen vs. Oberentfelden

Auch gegen Oberentfelden wollte man sich keine Blöße geben und nochmals alles reinwerfen was ging. Die Anspiele auf Seite von Walzenhausen waren weiterhin druckvoll, fanden den weg nicht mehr ganz so einfach direkt ins Ziel wie im vorherigen Spiel. Vor allem mit dem Gegnerischen Haupthangriff bekundete Walzenhausen ein wenig mühe. Und dies änderte sich auch bis zum Ende des Satzes nicht mehr. Oberentfelden gewinnt den ersten Satz mit 11:6.

Auch im zweiten Satz schien Walzenhausen nicht im Stande zu sein nochmals einen Akzent zu setzten in diesem Spiel. Zusätzlich waren auch die Anspiele nicht mehr ganz so zwingend. Und somit gewann Oberentfelden auch den zweiten Satz klar mit 11:4.

Im letzten Satz konnte sich Walzenhausen nochmals fangen. Die Anspiele fanden wieder vermehrt den Weg durch die Defensive und auch defensiv konnte man besser dagegenhalten. Das Spiel gestaltete sich ausgeglichen bis zum Schluss allerdings mit dem besseren Ende für den Gegner. Walzenhausen verlor auch den letzten Satz mit 11:8

Die Ära National Liga A in Walzenhausen geht zu Ende. Wie es weiter geht, ist noch ein wenig ungewiss. Walzenhausen ist nach den Abgängen von Stefan Fehle und Luca Schmid nun unterbesetzt und ist nun auf der Suche nach Ersatz für diese beiden.

(29.08.2021 Lukas Züger)

Matchbericht vom 03.07.2021

Am Sonntag war es bereits wieder soweit und die nächste Spielrunde stand auf dem Plan. Walzenhausen spielte in Neuendorf gegen das Heimteam und Oberentfelden. Bereits die Runde am Samstag war kräftezehrend und heute standen wieder dieselben fünf Spieler auf dem Feld, mangels Auswechslungsmöglichkeiten auf der Seite der Vorderländer. Nichtsdestotrotz wurde von den Spielern eine Leistungssteigerung gegenüber dem Vortag verlangt. Diese kam tatsächlich und man vermochte seit langem wieder einmal eine Satzgewinn verbuchen. Trotz eines guten Auftritts von Walzenhausen reichte es auch dieses Mal leider nicht Punkte mitzunehmen.

Walzenhausen vs. Oberentfelden

Walzenhausen startete einmal mehr gut ins Startspiel am heutigen Tag. Der Beginn gestaltete sich ausgeglichen und dieses mal waren die Vorderländer endlich in der Lage auch in den Entscheidenden Momente nicht einzubrechen, sondern anzugreifen. Und so kamen sie endlich und verdient wieder einmal zu einem Satzbeginn. Der erste Satz entschied Walzenhausen mit 11:9

Es war klar, dass Oberentfelden aufdrehen wird, da sie selbst in den letzten Runden wichtige Punkte liegen gelassen haben und um einen Platz am Finalevent zu haben heute unbedingt gewinnen müssen. So kam es auch, Oberentfelden drehte auf. Walzenhausen versuchte so gut wie möglich dagegen zu halten und das Gelang ihnen auch über weite Strecken. Allerdings reichte es nicht um den Gegner nochmals aufzuholen und somit glich Oberentfelden im zweiten Satz mit 7:11 aus.

Leider schlichen sich im weiteren Spielverlauf vermehrt wieder Unsauberkeiten ein im Spiel von Walzenhausen. Auf der anderen Seite Dagegen wurde Oberentfelden immer stärker. Dies hatte zur Folge, dass man die beiden letzten Sätze ziemlich klar mit 4:11 bzw. mit 5:11 verlor.

Walzenhausen vs. Neuendorf

Die Vorderländer haben im ersten Spiel gesehen, was drin liegen könnte und waren Fest entschlossen, an die Leistung zu Beginn des ersten Spiels anzuknüpfen. Wieder sah es gut aus zu Beginn. Trotzdem schaffte man es nicht die gegnerische Defensive zu brechen. Walzenhausen blieb immer am Gegner dran aber zum Vorlegen reichte es nicht ganz aus. Der erste Satz ging somit mit 11:8 an Neuendorf.

Nun begann es zu Regnen und der Untergrund wurde immer schneller. Dies sollte ein gutes Zeichen für Walzenhausen sein, da ihnen diese Verhältnisse normalerweise zugutekommen. Aber auch im zweiten Satz reichte es noch nicht den Gegner genügend unter Druck zu setzen um weg zu ziehen. Schlussendlich ging auch dieser mit 11:8 an Neuendorf. 

Im dritten Satz fand man endlich einen Weg den Gegner richtig zu fordern. Das Spiel war sehr ausgeglichen und viel lief nun über die Angabe der beiden Teams. Man konnte Neuendorf in die Satzverlängerung zwingen. Trotz der guten Leistung reichte es am Ende doch nicht ganz und Neuendorf entschied auch den letzten Satz und somit das Spiel mit 13:11 für sich.

Obwohl auch diesmal keine Punkte mitgenommen werden konnten, war eine klare Leistungssteigerung zum Vortag sichtbar. Die nächste Runde findet bereits nächsten Samstag in Wilen statt. Die Gegner sind das punktgleiche Heimteam sowie Elgg-Ettenhausen.

(05.Juli 2021 Lukas Züger)

Matchbericht vom 03.07.2021

Heute war das Team aus Walzenhausen zu Gast bei Wigoltingen. Die Gegner waren dieselben wie letzten Samstag auf der Heimischen Anlage in Walzenhausen. Zum einen Widnau Welche die Tabelle in der NLA anführen und zum anderen der Gastgeber aus Wigoltingen. 

Für Walzenhausen gab es auch an diesem Spieltag leider keine so dringend benötigten Punkte.

Walzenhausen vs. Widnau

Das spiel begann auf Augenhöhe. Man vermochte dem Gegner Paroli zu bieten und Widnau war zu beginn nicht im Stande die Pace zu erhöhen um entscheidend weg zu kommen. Im Gegenteil, sie hatten zunehmend mit sich selbst zu kämpfen. Dies wäre der entscheidende Punkt im Spiel gewesen, die Situation für sich zu nutzen aus Sicht der Vorderländer. Doch leider fehlte Walzenhausen in diesem Moment der „Killer Instinkt“ und anstatt den Druck zu erhöhen wurde das Spiel der Vorderländer zunehmend Fehleranfälliger. Somit vergab man die Führung zur Hälfte des Satzes und verlor den ersten Satz mit 9:11

Nun fand Widnau wieder besser zurück in ihr Spiel und dies machte es für Walzenhausen natürlich zunehmend schwieriger dagegen zu halten. Es kam keine Reaktion der Vorderländer und das eigene Spiel blieb durchwachsen von unnötigen Fehler. Dies hatte zur Folge, dass der zweite Satz klar mit 5:11 an den Gegner aus Widnau ging.

Um diesem Spiel nochmals Spannung zu verleihen hätte es im dritten Satz nochmals eine erhebliche Leistungssteigerung der Vorderländer gebraucht. Doch diese kam nicht. Widnau spielte den Satz souverän und gewann auch den letzten klar mit 4:11

Walzenhausen vs. Wigoltingen

Nun galt es diese klare Niederlage im ersten Spiel zu Seite zu schieben und sich nochmals voll auf das zweite Spiel gegen Wigoltingen zu fokussieren.

Wieder starteten die Vorderländer stark ins Spiel und vor allem Defensiv lies man nicht viel zu. Obwohl Walzenhausen teilweise entscheidend davon zog, verspielte man gleich zweimal einen drei Punktevorsprung und ließ den Gegner immer wieder aufschließen.  Und somit kam es wie es kommen musste und Wigoltingen drehte nun das Spiel gegen ende des Satzes und gewann diesen mit 11:7

Der zweite Satz fing wieder ausgeglichen an. Doch gegen Mitte des Satzes verfiel Walzenhausen wieder in alte Muster und machte sich selbst das Leben schwer mit einer unsauberen Spielweise. Wigoltingen ließ sich nicht zweimal bitten und nutzte die Situation, um sich abzusetzen. Auch diesmal war Walzenhausen nicht mehr im Stande eine Reaktion zu zeigen und verloren auch den zweiten Satz mit 6:11

Gleich wie im ersten Spiel stand man im dritten Satz mit dem Rücken zur Wand. Irgendwie schien es als hätte sich Walzenhausen schon mit der Niederlage abgefunden. Es kam keine Stimmung mehr auf, auf dem Platz man spielte das Spiel einfach noch zu Ende. Somit blieb ein versöhnlicher Abschluss aus und Wigoltingen ging im letzten Satz klar mit 11:2 als Sieger vom Platz.

Bereits Morgen geht’s weiter in Neuendorf gegen das heimische Team und Oberentfelden.

(04.Juni 2021 Lukas Züger)

Matchbericht vom 26.06.2021

Walzenhausen traf am Samstag zuhause auf die Teams aus Widnau und Wigoltingen. 

Auch diesmal bräuchte Walzenhausen zu einer top Leistung ein wenig Glück um zu Punkten. 

Walzenhausen vs Widnau

Im ersten Spiel des Tages wartet mit Widnau ein schwieriger Gegener.

Walzenhausen startete nicht wie gewünscht ins Spiel und machte bereits zum Satzbeginn ein wenig zu viele unnötige Fehler. Diese aufzuholen liess Widnau nicht mehr zu. Sie spielten souverän zu ende und somit verlor Walzenhausen den ersten Satz mit 6:11.

Nun gilt es den Fokus von Beginn weg hochzuhalten und den zweiten Satz nicht bereits zu Beginn aus den Händen zu geben. Das Spiel war klar ein anderes im Gegensatz zum ersten Satz. Die Vorderländer spielten mit und der Satz war ausgeglichen. Nach einer Fehler Serie von Widnau kam Walzenhausen beim Spielstand von 10:9 sogar zu einem Satzball. Walzenhausen, die im Kampf am Tabellenende auf jeden gewonnenen Satz angewiesen waren, ließen aber einen viel zu einfachen Angriffspunkt von Widnau zu. Mit einem weiteren Fehler im Service schenkte man dem Gegner wider die Oberhand und diese ließen sich nicht zweimal bitten und entschieden auch den zweiten Satz mit 11:13 für sich.

Der dritte Satz war leider wieder geprägt von zu vielen unnötigen Fehler im Spiel der Vorderländer. Bereits zu Beginn gab man das Spiel wieder wie im ersten Satz aus der Hand. Und auch dieses Mal zeigte Widnau keine Schwächen mehr und gewann klar mit 3:11

Walzenhausen vs Wigoltingen

Auch gegen Wigoltingen gelang es den Vorderländer nicht ihre Fehlerquote zu minimieren. Man machte es dem Gegner zu einfach und Wigoltingen stand nie wirklich konstant unter Druck durch das Spiel von Walzenhausen. Vor allem die zu verhaltenen zuspiele machten einen druckvollen Angriff bei diesen Verhältnissen nahezu unmöglich. Auch Wigoltingen hatte ein wenig Probleme mit dem aufkommenden Wind, allerdings kamen sie damit besser zurecht wie die Vorderländer. Somit entschieden sie den ersten Satz mit 6:11 für sich.

Auch in den weiteren beiden Sätzen, haderte Walzenhausen weiter mit sich selbst. Die Inkonstanz war klar ersichtlich und sie fanden nicht aus ihrer Misere heraus. Damit gewann Wigoltingen auch die beiden weiteren Sätzen mit 6:11 bzw mit 7:11.

Bereits am kommenden Wochenende geht es für Walzenhausen weiter mit einer Doppelrunde in Wigoltingen (Samstag) und Neuendorf (Sonntag).

(29.Juni 2021 Lukas Züger)

Matchbericht vom 19.06.2021

Walzenhausen war heute zu Gast in Jona. Die Gegner waren dieselben wie letztes Wochenende in Walzenhausen. Zum einen der SVD Diepoldsau und zum anderen das Heimteam aus Jona.

Die Vorderländer holten sich Verstärkung aus ihrer zweiten Mannschaft, weil mit der zusätzlichen Abwesenheit von Sandro Pfändler massiver Personalmangel im Team von Walzenhausen herrscht.

Walzenhausen vs Diepoldsau

Obwohl es so oder so sehr schwer war für Walzenhausen heute zu Punkten, entschied man sich den einzigen Angreifer zu schonen fürs zweite, wichtigere Spiel gegen Jona. Jona war bis dato unmittelbar vor Walzenhausen klassiert in der Tabelle. 

Es war absehbar, dass man mit dieser Aufstellung gegen Diepoldsau chancenlos bleiben wird. Trotz allem waren alle bemüht den Gegner mit allen Mitteln zu fordern.

Die Defensive spielte im Gegensatz zur letzten Meisterschaftsrunde um einiges besser, aber der Klassenunterschied der beiden Angreifer aus der zweiten Mannschaft war klar erkennbar und Walzenhausen vermochte ein Solid aufspielendes Diepoldsau nicht in Bedrängnis zu bringen.

Somit gingen die ersten zwei Sätze klar mit 11:3 bzw. 11:2 an Diepoldsau.

Im dritten Satz wechselte Walzenhausen dann den Hauptangreifer Stefan Fehle ein, damit er bereits vor dem Spiel gegen Jona seine Tagesform finden konnte. Er übernahm die Angabe und es schien als hätte Diepoldsau ein wenig zu früh nachgelassen. Zeitweise übernahmen die Vorderländer gar die Führung und forderten den Gegner erstmals richtig. Dieser fand aber postwendend eine Antwort und schaltete nochmals einen Gang hoch was ihnen auch den Sieg im dritten Satz mit 11:8 ermöglichte.

Walzenhausen vs Jona

Nun sollte sich zeigen, ob die Taktik der Vorderländer funktionieren wird oder nicht.

Gleich zu beginn war klar, Jona setzte alles daran vor heimischem Publikum nichts anbrennen zu lassen. Trotz eines guten Angriff Spiels seitens Walzenhausen konnte Jonas Defensive praktisch jeden Angriff parieren. Dazu kamen super Pässe und dementsprechend ein sehr druckvolles Angriffspeil mit wenigen Fehlern. Nach dem Walzenhausen den ersten Satz mit 11:5 verlor musste man dringen eine Antwort finden, um in diesem Spiel noch die Wende herbeizuführen.

Aber auch im zweiten Satz machte es nicht den Eindruck, dass der Gegner noch eine Schwäche zeigen wird. Walzenhausen musste vorwiegend aus dem Service agieren, was es bei diesen trockenen Verhältnissen sehr schwierig machte zu Punkten. Selbst wenn die Vorderländer die Gegnerische Defensive durchbrechen konnten, stellte Jona Walzenhausen bereits beim Service wieder unter große Schwierigkeiten und ließen ein sauberes Aufbauspiel selten zu. 

Auch die letzten zwei Sätze und somit das Spiel gingen klar mit 11:5 und 11:6 an das Heimteam aus Jona.

Nächste Woche empfängt Walzenhausen die beiden Teams aus Widnau und Wigoltingen zuhause auf der Franzenweid.

(20. Juni 2021 Lukas Züger)

Matchbericht vom 12.06.2021

Endlich war sie da die erste Heimrunde. Doch leider ist die Ausgangslage für das geschwächte Team aus Walzenhausen alles andere als gut. Trotzdem ist man gewillt das beste aus der Situation zu machen und vielleicht doch einen Coup zu landen.

Die Gegner waren die Teams aus Diepoldsau und Jona.

Walzenhausen vs Diepoldsau 

Mit Diepoldsau stand bereits im ersten Spiel des Tages ein klar zu favorisierender Gegner den Vorderländer gegenüber. Trotzdem musste das Ziel sein ihnen mit allen mitteln das Leben schwer zu machen. 

Bei den ersten Bällen des ersten Satzes vermochte Walzenhausen noch mitzuhalten aber bereits vor Satzhälfte zog Diepoldsau entscheidend davon. Walzenhausen hätte heute über sich hinauswachsen müssen, aber leider war eher das Gegenteil der Fall. Die Defensive wackelte und auch die Zuspiele waren nicht optimal. Stefan Fehle der seine erste Saison als Angreifer und nicht mehr als Defensivkraft spielte hatte heute eine Mamut Aufgabe zu bewältigen nach dem Ausfall des Hauptangreifers Lukas Züger. Er zeigte zeitweise ein sehr starkes Spiel aus der Angabe heraus aber die Sicherheit fehlte noch und er vermochte den Druck nicht aufrecht zu halten. Somit gewann Diepoldsau den ersten Satz klar mit 11:6.

Die Defensive von Walzenhausen hätte das Spiel bestimmen müssen, um die Offensive zu unterstützen. Dies war aber leider auch im folgenden Spielverlauf nicht der Fall. Die gegnerischen Angreifer dominierten das Spiel nach belieben und Walzenhausen war zu keiner Antwort mehr im Stande. Simit gingen auch die weiteren Sätze mit 11:4 bzw 11:5 an Diepoldsau.

Walzenhausen vs Jona

Im letzten Spiel des Tages mussten die Vorderländer gegen Jona ran. Diese sind momentan noch hinter Walzenhausen in der Tabelle und für Walzenhausen wäre ein Sieg enorm wichtig. Die Fehler aus dem ersten Spiel müssten dringend ausgebessert werden, denn auch gegen Jona braucht es eine top Leistung.

Walzenhausen startete gut ins Spiel war lange Zeit gleichauf mit Jona. Der Siegeswille war im vergleich zum ersten Spiel spürbar und der Einsatz stimmte. Leider widerspiegelte dies nicht ganz die Spielweise von Walzenhausen. Die Defensive hat sich wieder ein wenig gefangen, aber es passierten noch immer einige ungezwungene Fehler Zuviel und vor allem die Zuspiele waren inkonstant. Die Offensive konnte dadurch Zuwenig Druck auf den Gegner ausüben und man war gezwungen aus der Angabe heraus zu Punkten was bei diesen trockenen Verhältnissen sehr schwierig war. Trotz allem gelang dies über weite Teile des ersten Satzes, aber Jona stellte sich immer besser darauf ein und gewann daraufhin den ersten Satz mit 11:7.

Im zweiten Satz steigerte sich Walzenhausen weiter und konnte zweitweise gar in Führung gehen. Jona reagierte aber sofort und setzte die Vorderländer wieder mehr unter Druck und übernahm die Führung wieder. Der Offensive von Walzenhausen ging mehr und mehr die Kraft aus und somit gelang es ihnen auch nicht mehr zu reagieren. Jona entschied auch Satz Nummer 3 mit 11:8 für sich.

Im dritten Satz brach Walzenhausen dann ein und hatten nichts mehr entgegenzusetzen. Jona spielte ihr Spiel zu ende und schlägt Walzenhausen klar mit 11:3.

Für Walzenhausen geht es bereits nächstes Wochenende in Jona gegen dieselben Teams weiter mit dem Meisterschaftsbetrieb. Sie werden aber für mindestens 3-4 Wochen auf ihren Hauptangreifer verzichten müssen.

(13.06.2021 Lukas Züger)

Matchbericht Cup vom 09.06.2021

Walzenhausen traf in der ersten Runde des Cups auf das Team aus Wollerau, wo auch das Cupspiel ausgetragen wurde.

Da Wollerau in der Nationalliga B spielte starten sie in jedem Satz mit einem 2:0 Vorsprung.

Die Vorderländer traten nur mit einem fünf Mann Kader an und konnten sich keine Spielerausfälle leisten. Es sollte leider anders kommen.

Bereits im ersten Satz nach ungefähr der Hälfte verletzte sich der Angreifer Lukas Züger und war nicht mehr im Stande weiterzuspielen. Da kein weiterer Spieler mehr auf der Spielerliste aufgelistet war es auch nicht möglich einen der beiden Coaches notfallmässig spielen zu lassen. Anderseits hätte dies eine Disqualifikation zur Folge. Man entschied sich also nur zu viert weiterzuspielen.

Den ersten Satz brachten die Vorderländer dennoch ins trockene. Auch im zweiten Satz zeigte sich Walzenhausen kämpferisch und vermochte den Gegner aus Wollerau auch zu viert in Schach zu halten.

Der 0:2 Rückstand in jedem Satz machte den dezimierten Vorderländer leider immer mehr zu schaffen. Trotzdem entschied man den dritten Satz dennoch für sich. 

Das spiel drehte sich im vierten Satz und Wollerau konnte die Situation mehr und mehr Ausnutzen. Walzenhausen konnte den Anfangs Rückstand nicht mehr schnell wett machen und jagte über den ganzen Satz dem Rückstand nach. 

Es kam keine entscheidende Reaktion mehr von den Vorderländer und Wollerau zog mit 3:4 in Sätzen davon.

Trotz dieses Rückschlags und der langen Zeit nur zu viert auf dem Feld war Walzenhausen im achten Satz nochmals zu einer Reaktion im Stande. Man liess dem Gegner wenig Chancen und konnte mit einem klaren Sieg den Entscheidungssatz erzwingen. 

In diesem war allerdings dann die Kraft am Ende. Es reichte nicht mehr dem Gegner Paroli zu bieten. Wollerau liess nichts mehr anbrennen und entschied den Satz und somit auch das Spiel schlussendlich mit 4:5 in Sätzen für sich.

Walzenhausen stehen nun schwierige Wochen bevor, um sich in der Meisterschaft zu behaupten. 

(09.06.2021 Lukas Züger)

Matchbericht der 01. Runde

Heute war es endlich so weit, dass lange warten hat ein Ende und die Feld Saison 2021 startete endlich. Für Walzenhausen ging es in Elgg um die ersten Punkte gegen das Heimteam Elgg-Ettenhausen und FG Rickenbach-Wilen.

Stefan Fehle der langjährige Abwehrspieler der Vorderländer spielt diese Saison zum ersten Mal im Angriff nach dem Rücktritt von Cyrill Schreiber.

Walzenhausen holt sich die ersten zwei Punkte der Saison gegen das Team aus Rickenbach-Wilen. Gegen Elgg reichte es leider nicht.

STV Walzenhausen vs. FG Rickenbach-Wilen

Gleich im ersten Spiel ging es gegen RiWi darum die ersten Punkte der Saison einzufahren, wenn man den Abstieg auch dieses Jahr wieder umgehen wollte. Dementsprechend fokussiert gingen die Appenzeller auch ins Spiel.

Nach einem gegenseitigen Abtasten beider Mannschaften machte sich das Team aus Walzenhausen mit zu vielen Fehler das Leben wieder selbst schwer und RiWi entschied den ersten Satz für sich. RiWi gewinnt mit 11:8

Trotz des Satzverlustes liessen sich die Vorderländer nicht beirren und spielten im zweiten Satz von beginn weg stark auf. Schnell gingen die Vorderländer mit sechs Bällen in Führung und erhöhten somit den Druck auf den Gegner enorm. Obwohl dieser nochmal ein wenig rankam, spielten man diesen Satz souverän zu ende und glich das Spiel somit wieder aus. Walzenhausen gewinnt mit 11:8

Im dritten Satz funktionierte nicht mehr viel im Spiel von Walzenhausen und der Gegner zeigte eine starke Reaktion auf den vorhergegangenen Satzverlust. RiWi spielte sich einen komfortablen Vorsprung heraus und brachte den auch sauber durch. RiWi gewinnt den dritten Satz mit 11:5

Abermals war Walzenhausen gezwungen eine Reaktion zu zeigen und diese kam. Die Anspiele waren wieder druckvoller und auch die gegnerischen Angreifer hatte man unter Kontrolle. Trotzdem konnte Walzenhausen nicht entscheidend davonziehen und somit blieb es spannend bis zum Schluss. Aber auch am ende behielt Walzenhausen die Oberhand und gewinnt den vierten Satz mit 11:8

Man hatte sich erfolgreich zurückgekämpft und nun war es endlich Zeit solche Situationen endlich mal für sich zu entscheiden im Gegensatz zur letzten Saison. Von Anfang an konnte sich Walzenhausen einen kleinen Vorsprung herausspielen und diesen halten bis zum Seitenwechsel. Wieder liess der Gegner nicht zu, dass sich die Vorderländer entscheidend absetzten. In der Schlussphase zeigte Walzenhausen Nervenstärke und brachte den Vorsprung über die Runden. Walzenhausen gewinnt den entscheidenden Satz mit 11:8 und holte sich somit die ersten zwei Punkten in dieser Saison.

(07.Juni 2021 Lukas Züger)

Bergfest Walzenhausen 2021

Wir stecken schon wieder mitten in den Vorbereitungen für das Bergfest 2021 und freuen uns euch unser Programm vorzustellen. Wie letztes Jahr findet das Fest auf dem Bahnhofplatz Walzenhausen statt.

Am Nachmittag wartet tolle Unterhaltung mit den Kellerheims, jukeBRASS und Peter Löhmann auf euch. Verschiedene Stände mit „Food and Drinks“ sorgen für euer leibliches Wohl. Für die Jungen und jung Gebliebenen gibt es eine Hüpfburg und Harrassen klettern.

Am Abend öffnet unsere Turnvereinbar für euch. Für Stimmung sorgt ein tolles Line Up mit Oliver Jam, Thomas Shem und Dj Basti.

Wichtige Infos:

Wann: 10. Juli 2021

Uhrzeit: ab 12:00 Uhr

Wo: Bahnhofplatz Walzenhausen

Line-up:

Kellerheim

jukeBRASS

Peter Löhmann

Dj Basti

Oliver Jam

Thomas Shem

Wir freuen uns auf ein tolles Fest!

OK-Bergfest

(16.Mai 2021 sons)

Riegenleiter gesucht

Im Turnverein Walzenhausen turnen jede Woche über 60 Kinder in unterschiedlichen Riegen. Das ist nur dank unseren freiwilligen Riegenleiter/innen möglich.
Auf das kommende Schuljahr werde sich einige erfahrene Leiter verabschieden und darum suchen wir genau dich.
Interessiert dich die Arbeit mit Kinder / Jugendlichen, dann bist du der/die perfekte Leiter/in.
Du bereitest die Turnlektionen vor und führst diese mit den Kindern durch. Wenn du möchtest, ermöglicht dir der Turnverein Walzenhausen die Teilnahme an einem J+S Leiterkurs.

Gerne darfst du in eine der verschiedenen Turnstunden reinschnuppern. Wir zeigen dir gerne wie es geht. Melde dich dazu bei Vanessa Niederer Tel. 079 886 61 70

Jugi
Wir suchen: 2 Riegenleiter
Jungs der 1. – 4. Klasse
Dienstag 17:30 bis 18:45 Uhr
Riegenleiter Stephan Sonderegger

Kitu
Wir suchen: 2 Riegenleiter/innen
Jungs und Mädels im Kindergartenalter
Montag 17:30 bis 18:45 Uhr
Riegenleiterin Vanessa Niederer

Muki
Wir suchen 1 Hilfsleiter/in
Jungs und Mädels ab 3 Jahren
Montag 09.15 bis 10.30 Uhr

Faustball
Wir suchen 1 Hilfsleiter/in
Jungs und Mädels ab der 5 Klasse
Dienstag 18.30 bis 20.00 Uhr
Riegenleiter Stefan Meyerhans

(15.02.2021 sons)

Bergfest Walzenhausen 2021

Das OK ist bereits in den Startlöchern für das nächste Bergfest in Walzenhausen. Reserviert euch schon jetzt das Datum vom 10. Juli 2021 und seit gespannt für unseren Acts! Wir werden euch sobald die Planung voran schreitet weiter Informieren.

(14.März 2021 sons)

Support your Sport

Der STV Walzenhausen dankt euch für die Unterstützung.
Den Beitrag werden wir gerne für unser neuen Vereinstrainer verwenden.

(07.02.2021 sons)

Absage Fasnacht 2021

Liebe Fasnächtler

Aufgrund der immer noch sehr strengen und stark einschränkenden Massnahmen des Bundes und des Kantons für Grossveranstaltungen sind wir leider gezwungen, die Fasnacht vom 20. Februar 2021 auf den 05. März 2022 zu verschieben.

Es schmerzt uns sehr, diese uns am Herzen liegenden Anlass verschieben zu müssen. Wir hoffen fest, im Jahr 2022 wieder mit vollem Elan und Freude die Fasnachtsanlässe planen zu können und eine ausgelassene Fasnacht mit euch allen feiern zu dürfen.

Euer Fasnacht OK

(30.01.2021 sons)

Neuer Sponsor – Zweirad Signer

 
Sehr gute Neuigkeiten – wir dürfen auf die Unterstützung von Zweirad Signer aus Thal (SG) zählen.
Vielen herzlichen für die grosszügige Hilfe für unsere UHC Jugend. Wir freuen uns auf die zukünftige Zusammenarbeit.
STV Walzenhausen

(20. Dezember 2020 sons)

Indoor-Sport für Erwachsene untersagt; Keine physische Durchführung von Kursen bis Ende März

Liebe Turnerinnen und Turner

In seiner Medienkonferenz vom 18. Dezember 2020 hat der Bundesrat beschlossen, dass Sportbetriebe ab 22. Dezember 2020 bis am 21. Januar 2021 geschlossen bleiben müssen. Die bestehenden Ausnahmen für Kinder und Jugendliche sowie für den professionellen Sport behalten ihre Gültigkeit.

Freizeit- und Sportbetriebe inkl. Fitnesszentren und Sporteinrichtungen werden ab 22. Dezember 2020 geschlossen. Alle Einzel- und Gruppentrainings in den entsprechenden Innenräumen sind untersagt. Einzelsportarten, die draussen ausgeführt werden (wie Joggen, Langlauf, Radfahren etc.) sowie Gruppentrainings bis maximal 5 Personen im freien Gelände bleiben gestattet (Sportarten mit Körperkontakt ausgenommen).

Sportanlagen können aber für Sportaktivitäten von Kindern und Jugendlichen bis 16 Jahren offen sein. Erwachsene dürfen kleine Kinder in die Anlage begleiten, aber selber keinen Sport treiben. Trainingsaktivitäten im Leistungssport und Profispiele in Sporthallen sind erlaubt, Wettkämpfe finden nur unter Ausschluss von Zuschauern statt.

Die bestehenden Schutzkonzepte Turnsport und Leistungssport des STV behalten ihre Gültigkeit.

Euer Vorstand.

(20. Dezember 2020 Präsident)

Sport auf 5 Personen beschränkt, Sperrstunde ab 19 Uhr

 Liebe Turnerinnen und Turner

Aufgrund der neuen Bestimmungen, die der Bundesrat anlässlich einer Medienkonferenz vom 11. Dezember 2020 zur Bekämpfung der Corona-Pandemie bekannt gegeben hat, sind ab Samstag, 12. Dezember 2020 bis zum 22. Januar 2021 Sportaktivitäten nur noch einzeln oder in Gruppen bis maximal 5 Personen (inkl. Leiterpersonen) erlaubt. Kontaktsportarten bleiben verboten.

Erlaubt bleiben weiterhin sportliche Aktivitäten (ohne Wettkämpfe) von Kindern und Jugendlichen bis 16 Jahre sowie Trainings und Wettkämpfe im Leistungssport.

Sperrstunde ab 19 Uhr: Sport- und Freizeitanlagen müssen zwischen 19 und 6 Uhr geschlossen bleiben.

Euer Vorstand.

(12. Dezember 2020 Präsident)

Informationen / Entscheid Vorstandsitzung 4.11.2020

Trainingsbetrieb: Es gelten die Konzepte des STV
 
Wir weisen auf die Maskenpflicht hin und bitten wiederum um Umsetzung mit gesunden Menschenverstand.
 
 
– Klaus abgesagt
– Das Unihockey-Tournier wird 2022 wieder durchgeführt
– Mit der Teilnahme am Kantonalen Turnfest (AR/AI) rechnen wir nach wie vor
Alle anderen Anlässe (HV, Faustball Grümpeli usw.) werden wie im Jahresprogramm weiter verfolgt bis jetzt.
 
Ebenfalls wird stark an der Umsetzung der Fasnacht und des Bergfests gearbeitet. Die Ergebnisse werden bald kommuniziert. Wir dürfen gespannt sein. Herzlichen Dank den OK’s und allen Beteiligten für den unermüdlichen Einsatz.
 
Zudem freuen wir uns auf unsere neuen Trainer die schon bald erhältlich sind. Auch hier dem Komitee einen ganz grossen Dank für den Einsatz.
 
Eine gesunde gute Turnzeit wünscht euch
 
Euer Vorstand.
 
(05. November 2020 Präsident)

 

E Jugireis i de Heimat

Am Samstag 19. September fand die alljährliche Reise der Jugendriegen statt. Ganz nach dem Motto „wieso in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah“ wanderten wir zusammen mit zwanzig Jugendlichen in und um Walzenhausen herum. Der Morgen begrüsste uns mit einem bis jetzt untypisch nebligen Wetter, was nach dem ersten Schock aber niemandenvon der guten Laune abhielt.Dementsprechen angezogen trafen sich zwanzig Kinder und vier Leiter mit Rucksack bepackt vor der Turnhalle. Los ging die Reise zur Burgruine Grimmenstein und weiter zur Grillstelle beim Gletscherhügel wo das Mittagessen auf uns wartete. Für Bratwurst, Cervelat und Käsebrot war gesogt und ein Highlight war vor allem, dass eigene über dem Feuer gebackene Schlangenbrot. Nach dieser Stärkung ging der Weg weiter zum östlichsten Zipfel von Walzenhausen, wo dann auch langsam die Sonne zum vorschein kam. Nach dem etwas strengen Anstieg haben wir ein feines Glace im Restaurant Meldegg gegessen, was uns von der Wirtin Christiane spendiert wurde. Mit einem Zwischenstopp beim Spielplatz Wilen wanderten wir von dort wieder zurück zur Turnhalle. Um die Laufzeit während dem ganzen Tag etwas spannender zu gestalten, wurden alle Turnerinnen und Turner in gemischte Gruppen eingeteil und es gab immer wieder verschiedene Posten und Aufgaben zu lösen. Unter anderem standen Weitwurf, Sackhüpfen und Wettrennen auf dem Programm.Mit viel Eifer wurden auch die vorgegebenen Gegenständewie Blumen, Schneckenhäuser und Kastanien gesucht. Es war ein langer und anstrengender Tag, der mit einer Siegerehrung und tollen Preisen endete. Einen Dank an alle Leiter und auchan die Jugendlichen, die den langen Weg gut gemeistert haben.

(27.September 2020 Vanessa Niederer)

Matchbericht der Barrage Spiele in Walzenhausen

Walzenhausen bleibt dank zwei starken Auftritten erstklassig. Die Gegner waren der Sieger der NLB Ost STV Schlieren und der Sieger der NLB West TV Olten. Vor einer gut gefüllten Zuschauertribüne zeigten die Vorderländer zwei starke und vor allem konstante Spiele.

STV Walzenhausen vs. STV Schieren

Walzenhausen war von Anfang an heiss auf den Sieg und die ganze Mannschaft war sich bewusst, dass sie diese letzte Chance nutzen müssen für den Ligaerhalt. Es war eine neue Erfahrung diese Saison, dass sich Walzenhausen in der  Favoritenrolle befand und dieser gerecht werden musste.

Der erste Satz startete nach Mass für die Vorderländer und von Anfang an gingen sie mit ein paar Bällen in Führung. Trotz einer Vielzahl an mitgereisten und lautstarken Zuschauern aus Schlieren schafften sie es nicht mehr den Anschluss zu finden und Walzenhausen entschied den ersten Satz souverän für sich.

Ein ähnliches Bild zeichnete sich auch im zweiten Satz ab. Die Appenzeller spielten ihr Spiel souverän runter. Die Defensive hielt dicht, die Zuspiele waren im Gegensatz zur ganzen Saison konstant gut und der Angriff war enorm Druckvoll und clever gespielt. Somit entschied Walzenhausen auch den zweiten Satz klar für sich.

Im dritten Satz liess Walzenhausen nichts mehr anbrennen. Besonders hervorzuheben ist die sehr starke Serviceleistung von Cyrill Schreiber. Schlieren fand keinen Weg mehr der Spielweise von Walzenhausen etwas entgegen zu setzen und somit gewann Walzenhausen auch den dritten Satz und somit das Spiel mit 3:0.

STV Walzenhausen vs. TV Olten

Nach dem Olten das Zweite Spiel des Abends gegen Schlieren auch mit 3:0 gewonnen hatte lief es auf einen Showdown zwischen Walzenhausen und Olten hinaus.

Auch gegen Olten starteten die Appenzeller super ins Spiel und gingen von Anfang an in Führung. Trotzdem gab Olten nicht klein bei und blieb hartnäckig dran. Das Spiel entwickelte sich zu einem Service Schlagabtausch zwischen den beiden Mannschaften in dem Walzenhausen die Oberhand behielt.

Im zweiten Satz drehte die Defensive von Walzenhausen nochmals auf und dank dieser Leistungssteigerung spielten sich die Appenzeller einen komfortablen Vorsprung heraus, welchen sie sich auch nicht mehr nehmen liessen.

Nun war Walzenhausen in der Position das Spiel im dritten Satz zu beenden und somit den Ligaerhalt zu schaffen. Olten drehte nochmals auf und steigerten ihr Offensivspiel nochmals auf das Niveau wie im ersten Satz. Abermals glänzte Cyrill Schreiber nochmals mit einem enorm starken Service und auch die Defensive hielt in den entscheidenden Phasen dicht. Somit entschied Walzenhausen das Spiel im dritten Satz und sichert sich den Ligaerhalt in der NLA.

(03. September 2020 Lukas Züger)

 

Barrage NLA / NLB Herren

(31. August 2020 sons)

Matchbericht der 4. Runde

Heute fand die letzte NLA Meisterschaftsrunde in Diepoldsau Rheinauen statt für Walzenhausen. Die Gegner waren der Gastgeber aus Diepoldsau und der Leader aus Widnau. Leider blieben die Vorderländer auch in der letzten Meisterschaftsrunde Sieglos und beenden die NLA Meisterschaft auf dem letzten Platz.

STV Walzenhausen vs. FB Widnau

Auf äusserst nassem Untergrund und leichtem Regen trafen der momentan Ranglisten ersten FB Widnau auf den Ranglisten letzten STV Walzenhausen. Das Spiel lief wie erwartet über die Angabe. Es gab selten längere Ballwechsel. Walzenhausen hielt sich tapfer und konnte sich auf die konstant druckvolle Angabe von Angreifer Cyrill Schreiber verlassen. Widnau behielt allerdings am Ende jedes Satzes die Oberhand und konnte sich auch ihrerseits auf eine starke Angabe verlassen. Defensiv wackelten die Appenzeller heute sehr und auch wenn der Untergrund nicht ganz einfach zu bespielen war reichte die Leistung heute leider bei weitem nicht. Schlussendlich musste man sich Widnau mit 3:0 geschagen geben.

STV Walzenhausen vs. SVD Diepoldsau

Das letzte Spiel der regulären Saison stand an. Für walzenhausen wäre es mental wichtig mit einem Abschliessend gutem Gefühl aus der Saison zu gehen. Gegen Diepoldsau schafften es die Appenzeller noch ein wenig besser den Anschluss zu halten. Doch auch in diesem Spiel zeigte sich ein ähnliches Bild mit denselben Makel wie gegen Widnau zuvor. Trotz allem gelang es Walzenhausen den zweiten Satz für sich zu entscheiden und somit wenigstens zu Beginn noch  ein wenig Spannung in die Partie zu bringen. Danach war aber auch gegen Diepoldsau nicht mehr viel zu holen und Walzenhausen verlor auch das letzte Spiel der Saison und zwar mit 3:1.

Walzenhausen spielt nun am kommenden Mittwoch um den Verbleib in der Nationalliga A. Die Abstiegsrunde findet auf der Franzenweid in Walzenhausen statt. Die Gegner sind zum einen der Nationalliga B Ost Sieger Schlieren und der Nationalliga B West Sieger TV Olten.

(22.August 2020 Lukas Züger)

Jugend Riegen Start für das Turnjahr 2020/2021

(August 2020 sons)

Eine Turnfahrt einmal anders

Schon von Corona hat der Vorstand des Turnvereines Walzenhausen festgestellt, dass die Turnfahrt jeweils auf ein eher wenig geeignetes Datum gelegt ist. Wenig geeignet deshalb, da viele weitere Termine der Turnerinnen und Turner in dieser Zeit anstehen. Nach einer erfolglosen Suche eines Ersatz-Termins hat sich der Vorstand entschieden, einfach die Art des Ausfluges zu verändern. So wird daraus ein völlig freier unverbindlicher  Termin, bei welchem ganz spontan entschieden werden kann ob man mit kommt oder nicht. Nach dem Motto «komm doch mit, wenn du möchstest».

Für diesen Termin gibt es keine Einladung, kein Programm und keine Verbindlichkeit. Lediglich an der Hauptversammlung im Juni wurde mündlich kommuniziert, dass der Anlass ab Samstag 21.8.2020, 7.00Uhr im Restaurant Bahnhof beginnt und Richtung Alpstein gehen wird.

Es ist ein wechselhafter Wettertag, an diesem Samstag im August. Ab 7.00Uhr findet sich tatsächlich ein kleines Grüppchen von Turnern ein, welche gerne mitkommen. Eine mögliche Wanderroute wird zwar beim Kaffee besprochen. Auch hier lassen wir uns auf nichts Definitives ein. Wir wissen lediglich, dass wir in Brülisau starten werden. Innerhalb der ersten Wanderschritte wird entschieden, dass unser Ziel die Risi, also das Berggasthaus Ruhesitz werden soll. Ob wir da den ganzen Tag verweilen werden, wissen wir noch nicht. Bei einem weiteren Kaffee in der Risi werden die möglichen Routen besprochen. Wobei einige Turner schon finden, dass das Tagesziel erreicht sei und man deshalb auch sitzen bleiben könnte.

Erstaunlicherweise packt die Wandergruppe, trotz schlechter Wetterradar-Aussichten, die Wanderlust. Das neue Ziel soll der Hohe Kasten sein. Den meisten Turnern ist der Weg über den Sattel nicht mehr geläufig, weshalb genau dieser eingeschlagen wird. Bei Abmarsch von der Risi wird noch über die zürcher Wandergruppe gewitzelt welche wir zuvor beim Aufstieg überholten. Mit beachtlichem Tempo stiegen wir Richtung Kasten auf. Wahrscheinlich wirkt die sich nähernde Regenfront eher motivierend aus. Exakt vor der Eingangstüre des Bergrestaurants beginnt es stark zu regnen. Beinahe trocken und nach einer Wanderzeit von lediglich 1 Stunde und 26 Minuten (Brülisau – Hoher Kasten) freuen wir uns auf einen kühlen Sirup oder etwas ähnlichem.

Während wir dem Regen zusehen, kommt die klatschnasse zürcher Wandergruppe im Restaurant an. Die Kommentare unsererseits würden den Rahmen von diesem Bericht sprengen. Schon nach kurzer Zeit lichten sich die Wolken und wir entscheiden uns noch ein weiteres Gasthaus zu besuchen. Über den Sattel – Gruben gehen wir Richtung Plattenbödeli. Eigentlich zu einem idealen Zeitpunkt, denn es verschwinden viele Wolken, sodass wir sogar den Ausblick beinahe auf den ganzen Alpstein geniessen können.

Im Plattenbödeli freuen wir uns, etwas verspätet, über das wohlverdiente Mittagessen. Nach einer einem längeren geselligen Aufenthalt verlassen wir das Gasthaus und gehen über das Brüeltobel wieder Richtung Brülisau. Auf dem Nachhauseweg kehren wir noch kurz in der Tobelmühle in Büriswilen ein. Die Wandergruppe ist sich einig, eigentlich ist diese neue Art von unverbindlich spontanem,  Ausflug eine sehr gute Sache und könnte nächstes Jahr beibehalten werden.

(25. August 2020 DK)

 

Matchbericht der 3. Runde

Der STV Walzenhausen der dringend auf Punkte angewiesen wäre schaffte es auch in dieser Spielrunde nicht sich die ersten zu sichern. Sie verloren ein ausgeglichenes und packendes Spiel gegen den TSV Jona knapp im fünften Satz und auch gegen Elgg, die zuvor gleich wenige Punkte hatten, gab es für die Vorderländer keinen Sieg.

STV Walzenhausen vs. TSV Jona
Das Spiel startete vielversprechend für Walzenhausen. Man konnte dem Gegner gut Paroli bieten und hatte ihn zeitweise sogar gut im Griff. Allerdings scheiterte es auch dieses Mal wieder an der Konstanz. Im dritten und vierten Satz zeigte Walzenhausen, dass sie durchaus das Zeug dazu hätten in der NLA stand zuhalten. Allerdings funktionierten die Sachen, welche vorher einwandfrei Funktioniert hatten plötzlich nicht mehr und somit musste sich Walzenhausen im Eintscheidungssatz dem Gastgeber aus Jona geschlagen geben.

STV Walzenhausen vs. FG Elgg Ettenhausen
Beide Mannschaften waren bis anhin noch Sieglos und der Sieger würde einen grossen Schritt in Richtung Ligaerhalt machen. Das Spiel war zu Beginn ziemlich ausgeglichen. Allerdings spürte man, dass die knappe Niederlage im vorherigen Spiel irgendwie noch nicht ganz vergessen war. Das Spiel
von Walzenhausen war überhaupt nicht flüssig und jeder Satz war ein Kampf. Obwohl es das
„wichtigste“ Spiel der Saison war für die Vorderländer spürte man das Feuer und den Kampfgeist nicht wirklich. Wohingegen Elgg ziemlich einfach aber sehr solide spielte. Ein zwischenzeitliches Aufbäumen reichte schlussendlich auch gegen Elgg nicht um den ersten und gleichzeitig so wichtigen
Sieg ins trockene zu bringen.

Nächsten Samstag geht es für Walzenhausen gegen den momentan erstplatzierten aus Widnau und zweitplatzierten aus Diepoldsau weiter. Dies wäre die letzte Chance um nicht mit null Punkten aus der Saison zu gehen, was sich allerdings als ziemliche Mamut Aufgabe erweisen wird.

(22.August 2020 Lukas Züger)

Matchbericht der Heimrunde

Walzenhausen empfing am Samstag zuhause die Mannschaften aus Neuendorf und Rickenbach-Wilen. Aber auch dieses Mal gelang es den Vorderländer nicht die nagestrebten Punkte einzufahren. Sie verloren sowohl das Spiel gegen Neuendorf wie auch gegen RiWi.

Walzenhausen vs. RiWi

Wieder hatten die Vorderländer Schwierigkeiten ins Spiel zu finden und verloren den ersten Satz klar. Doch auch dieses Mal konnten sie sich wider aufraffen und entschieden den zweiten Satz ihrerseits Klar für sich. Trotzdem war die Leistung von Walzenhausen zu inkonstant und sie vermochte es nicht den Gegner genügend unter Druck zu setzen. So kam es zu einer weiteren Niederlage gegen RiWi mit 1:3.

Walzenhausen vs. Neuendorf

Ein ähnliches Bild zeichnete sich auch gegen ein stark aufspielendes Neuendorf ab. Es Gelang ein gutes Spiel aufzuziehen doch in den entscheidenden Phasen waren die Appenzeller irgendwie nicht in der Lage das Spiel zu drehen. Es schien als wäre das erste Spiel noch nicht vergessen. Wieder passierten unnötige Fehler und sie waren nicht in der Lage dem Gegnerischen Offensivspiel entscheidend entgegen zu wirken. Somit ging auch das zweite Spiel mit 0:3 an den Gegner.

Ohne Punkte geht es für Walzenhausen in die Sommerpause. Der Meisterschaftsbetrieb wird am 22. August wieder aufgenommen.

Ganzer Matchbericht der 1. Mannschaft

(05.Juli 2020 Lukas Züger)

 

Matchbericht der 1. Runde in Wigoltingen

Auch der STV Walzenhausen startete am Samstag in die verkürzte NLA Saison. Die Gegner waren das Heimteam aus Wigoltingen und die Mannschaft des STV Oberentfelden. Leider kamen die Vorderländer nicht gut aus der Coronapause und mussten gleich am ersten Spieltag zwei Niederlagen einstecken.

STV Walzenhausen vs. Faustball Wigoltingen

Leider starteten die Appenzeller Katastrophal in ihr erstes Spiel der diesjährigen NLA Saison. Der erste Satz war gezeichnet von Abstimmungsschwierigkeiten und Eigenfehler. Nach kurzer Zeit war der erste Satz entschieden und ging klar mit 6:11 an Wigoltingen.

Im zweiten Satz gelang es Walzenhausen dann langsam ihr Spiel zu finden und das Zusammenspiel funktionierte immer besser. Trotzdem reichte es auch im zweiten Satz noch nicht ganz das Spiel zu drehen und auch dieser ging, wenn auch knapp, mit 11:13 an den Gegner.

Im dritten Satz zeigte sich die Mannschaft aus Walzenhausen dann endlich kompakt und spielte Frei auf. Alles schien zu Funktionieren und der dritte (11:4) wie auch der vierte Satz (11:2) ging klar an das Team aus Walzenhausen.

Voller Optimismus starteten die Vorderländer in den fünften und Entscheidenden Satz und Anfänglich sah es auch gut aus und Walzenhausen konnte die Führung halten. Jedoch kurz vor dem Seitenwechsel fiel das Team wieder in alte Muster zurück und musste die zweite Hälfte mit einem kleinen Rückstand in Angriff nehmen. Diesen vermochten sie schliesslich nicht mehr aufzuholen und  verloren den letzten Satz mit 7:11 und somit das Spiel mit 2:3.

STV Walzenhausen vs. STV Oberentfelden

Oberentfelden spielte wie erwartet von Beginn weg sehr stark und kompakt auf. Für die Offensive von Walzenhausen war es sehr schwer durchzudringen und auch die Defensive hatte Probleme den gegnerischen Angriff unter Kontrolle zu halten.

Es gelang den Vorderländer zwar mitzuhalten allerdings konnte man die Entscheidenden Punkte nicht für sich entscheiden und lief somit immer einem kleinen Rückstand hinterher. Leider änderte sich dies bis zum Schluss nicht mehr und Walzenhausen verlor das Spiel mit 0:3. (7:11, 9:11, 9:11)

Nun gilt es diesen schlechten Start schnellst möglichst abzuhaken und nach vorne zu schauen. Bereits am nächsten Samstag findet die zweite Runde statt welche vor Heimischem Publikum ausgetragen wird.

Ganzer Matchbericht der 1. Mannschaft

(28.Juni 2020 Lukas Züger)

 

Heimrunde (2.Runde) der NLA am 04. Juli 2020 auf der Franzenweid

Am Samstag 04. Juli 2020 ab 14.00 Uhr findet die Heimrunde zuhause auf der Franzenweid statt.

Die 1. Mannschaft Spielt gegen FG RiWi und gegen FB Neuendorf. Wir freuen uns auf ein Zahlreiches erscheinen.

WE NEED YOUR SUPPORT!

(19.Juni 2020 sons)

Spielplan der 1. Mannschaft Faustball Herren NLA 


(18.Juli 2020 sons)

Jahresprogramm 2020-2021

(17.Juni 2020 sons)

Meisterschaftsstart Faustball Herren NLA 27. Juni 2020

Die Meisterschaft der ersten Mannschaft NLA Herren Startet am 27.Juni 2020 in Wigoltingen mit den Spielen gegen Faustball Wigoltingen und STV Oberentfelden. Die Frauen Mannschaft NLB Startet eine Woche Später (Spielplan noch nicht Bekannt). Es wird eine verkürzte Meisterschaft ausgetragen, in der es jedoch sowohl einen Meister, als auch Auf- und Absteiger geben wird. Es wird eine verkürzte Meisterschaft ausgetragen, in der es jedoch sowohl einen Meister, als auch Auf- und Absteiger geben wird. Wie die verkürzte Meisterschaft der Männer funktioniert können Sie auf SwissFaustball nachlesen.

(17.Juni 2020 sons)

Meisterschaftsstart Faustball 27. Juni 2020

Aufgrund der Lockerungen, die ab dem 6. Juni 2020 gelten, kann die Faustball Meisterschaft der Männer am 27. Juni los gehen. Es wird eine verkürzte Meisterschaft ausgetragen, in der es jedoch sowohl einen Meister, als auch Auf- und Absteiger geben wird.

Wie die verkürzte Meisterschaft der Männer funktioniert können Sie auf SwissFaustball nachlesen.

(07.Juni 2020 sons)

Information Coronavirus

Wiederaufnahme des Turnbetrieb!!

Ab dem 6. Juni 2020 erfolgt die nächste Etappe der Massnahmenlockerung der Corona-Epidemie. Diese ermöglicht uns den Nächsten schritt für die Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes auf freiwilliger Basis nach den Vorgaben des Bundesamtes für Gesundheit.

Erwachsenenriegen und Faustball, ab 12. Mai 2020

In einem ersten Schritt werden wir ab 12. Mai 2020 in allen Erwachsenenriegen (Aktive-, Damenriegen und  Herren -und Frauen Faustball ) in den Turnbetrieb starten.

Jugendriegen, ab 02. Juni 2020

Ab 02. Juni 2020 werden wir den Turnbetrieb in gewissen Jugendriegen wider starten.

Welche Jugendriegen wider starten erfahrt Ihr vom Leiter Persönlich.

Übergeordnete Grundätze im Sport

Die vorliegenden Schutzmassnahmen basieren auf den allgemeinen Grundsätzen zur Verhinderung der Weiterverbreitung des Coronavirus. Diese Grundsätze sind:

(06.Juni 2020 sons)

Voraussichtlicher Meisterschaftsstart Faustball

Der Bundesrat wird am 27. Mai über die Freigabe von Wettkämpfen entscheiden. Die Faustballmeisterschaften können gesamtschweizerisch frühestens am Wochenende 27./28. Juni 2020 starten. Weitere Infos dazu folgen zum gegebenen Zeitpunkt.

Quelle: Swissfaustball

(03.Mai 2020 sons)

Einstellung des Turnbetrieb aller Riegen bis auf Weiteres!!

Mehr Informationen findet Ihr beim Amt für Gesundheit AR

Link: www.ar.ch Informationsseite Corona Virus

(14.März 2020 Vorstand)

Absage des SPORTS&FUN DAY

Das Leiterteam mit dem Vorstand haben entschieden den SPORTS&FUN DAY aufgrund des Corona-Virus und den damit verbundenen Veranstaltungsvorschriften und -empfehlungen abzusagen. Es ist nicht ausgeschlossen, dass der Anlass zu einem späteren Zeitpunkt (ev. noch in diesem Turnjahr ansonsten ev. nach den Sommerferien) stattfinden wird.

Vielen Dank für das Verständnis

Mit Sportlichen Grüssen das Leiterteam

(09.März 2020 sons)

 

Der Maskenball Walzenhausen fand wegen des Coronavirus leider nicht statt!

(28.02.2020 Gemeinde Walzenhausen)

Der STV Walzenhausen an den Swiss Unihockey Games AI

Zum 19. Mal fanden in Appenzell die offiziellen Schülermeisterschaften statt, zum ersten Mal mit Beteiligung aus Walzenhausen.

Frühmorgens um 7 Uhr ging es für 4 motivierte Schüler der 5. + 6. Klasse los. Die 6 Schüler der Sekundarstufe hatten noch etwas mehr Zeit zum Ausschlafen und trafen sich erst um 8:30 Uhr.

Treffpunkt war die MZA Walzenhausen unser Ziel, die Turnhalle Wühre in Appenzell.


Um 8:20 Uhr hiess es dann «Hopp Walzehuuse» mit dem Start des ersten Spieles der 5. + 6. Klasse. Dieses ging mit 0:3 gegen «Die Touriste» verloren.

Nach einer deutlichen Leistungssteigerung, standen zum Abschluss der Gruppenphase am Mittag, 4 Siege und 1 Niederlage auf dem Brett.

Bravo!! Platz 2 in der Gruppenphase und die Qualifikation für die Viertelfinals am Nachmittag.

Ganz anders sah das bei den älteren aus. Im Startspiel um 9:50 Uhr standen sie auf dem Spielfeld und kämpften um Punkte in der Gruppenphase. Trotz stärkerem Spiel, der Mannschaft aus Walzenhausen stand es zum Schluss Unentschieden. Darauf folgten zwei Niederlagen in hart umkämpft Partien.

Mit einem Unentschieden und zwei Niederlagen auf der Tafel, reichte es trotzdem zur Qualifikation in die Viertelfinals. Diese waren jedoch die Endstation für die Sekundarschüler. Der Erstplatzierte der anderen Gruppe war überlegen und nutzte das auch aus. Mit einem 1:5 verabschiedeten sich die Sekundarschüler aus dem Turnier.
Fazit: Unsere Mannschaft hat hart gekämpft und konnte Erfahrung für die kommenden Spiele sammeln.

Weiter ging es mit dem Viertelfinal der 5. + 6. Klässler. Ihr Gegner spielte mit harten Bandagen. Trotz zeitweise verletzungsbedingt in Unterzahl agierendem Team, stand es am Ende 3:2, doppelte Freude und Halbfinal Qualifikation!

Hier traf unser Team auf einen altbekannten Gegner aus der Gruppenphase. Die müden Beine machten sich bemerkbar, was einen schnellen Rückstand von 0:2 zu Folge hatte. Doch Aufgeben war keine Option. Nach einer Aufholjagt zum 2:2 kam es zum Penaltyschiessen, welches im Duell eins gegen eins mit 2:3 verloren ging. Danach stand das Spiel um Platz 3 an. Die Gegner waren wieder bekannt, «die Touriste». Ein knappes Spiel, mit dem Resultat von 1:1.

Erneut kam es zum Penaltyschiessen, welches zu Ungunsten der Mannschaft aus Walzenhausen ausging.
Fazit: Platz 4 im ersten Turnier, eine sehr gute Leistung und vier glückliche aber müde Schüler.


Nach der Rangverlesung machten wir uns auf den Heimweg. Die Spiele wurden nochmals Resümiert und um ca. 17:30 Uhr waren alle wieder unverletzt zuhause.

Ich freue mich auf die nächsten Turniere.

(10.02.2020 Robert Odermatt)

Aufstieg in die Nationalliga B

Am gestern Samstag fanden die Aufstiegsspiele für die Nationalliga B in Wollerau statt. Die Gegner von Walzenhausen hiessen diesmal TSV Jona 2 und TV Oberwinterthur. Die ersten zwei dieser drei Mannschaften steigen in die Nati B auf. Das Ziel von Walzenhausen war ganz klar den Aufstieg zu schaffen, was ihnen auch gelang.

STV Walzenhausen vs. TV Oberwinterthur

Die Appenzeller setzten sich zum Ziel die maximale Punktzahl in dieser Aufstiegsrunde zu erreichen und wollten den diesjährigen Nati B Abstiegskandidat von Anfang an unter Druck setzen. Dies gelang allerdings überhaupt nicht. Das Spiel der Appenzeller war sehr angespannt und es machte sich eine unnötige Nervosität bemerkbar. Oberwinterthur spielte sehr solide und Walzenhausen setzte sich selbst unter Druck, was auf allen Positionen unnötige Fehler zur Folge hatte. Die Appenzeller kamen nie in einen sauberen Spielfluss, weil sie ihr Spiel vorwiegend selbst kaputt machten. Auf der anderen Seite spielte Oberwinterthur Fehlerfrei und schafften es mit einfachen Spielzügen Walzenhausen unter Druck zu setzten. Walzenhausen unterlag Oberwinterthur klar mit 3:0 und musste nun das zweite Spiel gegen den TSV Jona 2 gewinnen um noch eine Chance für den Aufstieg in die Nati B zu haben.

STV Walzenhausen vs. TSV Jona 2

Nach einer Ansprache des Trainers Martin Sieber und Coach Rolf Schmied in der Pause vor dem zweiten Spiel galt es nun für das Team aus Walzenhausen sich wieder neu zu sammeln und die Pleite gegen Oberwinterthur zu vergessen.

Den Appenzeller gelang es diese Vorgabe hervorragen umzusetzen. Sie fanden wieder zu ihrer alten stärke zurück und die Nervosität des ersten Spiels hat sich in Luft aufgelöst. Schnell gingen die Appenzeller mit mehreren Bällen in Führung und liessen Jona keine Chance mehr aufzuholen. Den ersten Satz entschieden sie klar mit 11:2 für sich.

Auch im zweiten Satz startete Walzenhausen stark  und man bemerkte die Spielfreude und den Willen für den Sieg. Jona konnte in der ersten Hälfte des Satzes noch mithalten aber Mitte des Satzes drehten die Appenzeller nochmals auf und liessen nichts mehr anbrennen. Auch der zweite Satz ging mit 11:5 an Walzenhausen.

Im dritten Satz agierten die Appenzeller zu Anfang nicht sehr Druckvoll und liessen Jona mit zwei Bällen davonziehen. Walzenhausen liess sich allerdings nicht davon beirren und spielte fortan wieder sehr druckvoll und holte den Rückstand noch vor Satzhälfte wieder auf. Nun lagen sie wieder in Führung und bauten den Vorsprung kontinuierlich aus. Auch der dritte und letzte Satz ging klar mit 11:5 an die Appenzeller.

TSV Jona 2 vs. TV Oberwinterthur

Walzenhausen hatte sich trotz der Niederlage gegen Oberwinterthur durch den klaren Sieg gegen Jona 2 in eine komfortable Ausgang Situation gebracht. Sollte Oberwinterthur nur einen Satz gegen Jona gewinnen spielt Walzenhausen in der kommenden Saison in der Nationalliga B. dies geschah bereits im ersten Satz und damit war es Offiziell. Walzenhausen steigt in die Nationalliga B auf.

(02.Februar 2020 Lukas Züger)

Jugend-Anlass Übernachten in der Turnhalle

Mit Schwung und Elan starteten die Turnerinnen und Turner der Jugendriegen das neue Jahr mit einem Wochenende voller Spass in der Turnhalle.

Mitte Januar standen die Kinder und Jugendlichen vom Turnverein Walzenhausen am Samstag morgen pünktlich mit Schlafsack und Turnzeug bepackt in der MZA. Mit einer Stafette und Spielen wie „Capture the flag“ und „Huckepackvölk“ starteten wir das Wochenende sportlich. Nach der ersten Stärkung mit Früchten und Hot Dogs am Mittag ging es in drei Gruppen weiter. Es wurde Faustball gespielt, Luftballone in der Halle herum geschossen und mit Unihockeybällen geturnt. Auch wurde bereits fleissig für den diesjährigen Fasnachtswagen gebastelt. Den ersten Tag turnerisch abgeschlossen haben wir mit einer guten Partie Burgenvölk, wobei keine der beiden Gruppen sich zu einem Sieg durchringen konnte.

Am Abend gab es, fast schon Tradition, wieder Salat und Pizza zu essen. Danach war es auch endlich Zeit, die Schlafsäcke auszurollen und die dickste Matte zu erobern. Die Zeit bis zum Schlafen gehen konnte individuell genutzt werden und so übten einige den Salto, andere spielten ein Völk und andere sassen da und plauderten. Allzu bald war es auch schon Schlafenszeit, wobei die älteren noch etwas länger wach bleiben durften.

Der nächste Tag startete mit dem Aufräumen der Turnhalle und einem feinen Zmorgen. In der Turnhalle wurde noch mit den Ringen geturnt, Bälle geworfen oder herumgeklettert. Damit war es dann auch schon wieder Zeit nach Hause zu gehen und mit müden aber glücklichen Gesichtern verliessen uns die Kinder am Vormittag. So endete ein spannendes und lustiges Wochenende.

(31.Januar 2020 Vanessa Niederer)

Aufstiegsspiele 1. Liga / Nationalliga B Ost

Am Samstag 01.Februar 2020 bestreitet die erste Mannschaft des STV Walzenhausen die Aufstiegsspiele für die NLB Ost, gegen den TSV Jona Faustball 2 und TV Oberwinterthur in Wollerau. Die Spiele beginnen um 14:00 Uhr.

(29.Januar 2020 sons)

1. LIGA MEISTER 

Walzenhausen hat die Erwartungen erfüllt und sich mit einem souveränen Auftritt den Sieg in der 1.Liga (Zone A) erspielt. Die Appenzeller gewannen alle drei Spiele gegen die Gegner aus Elgg-Ettenhausen 3, Rickenbach-Wilen 2 und Affeltrangen klar. Nach der wenig konstanten Leistung und den Schwierigkeiten im Spiel der Appenzeller in der ersten Meisterrunde meldeten sie sich an der entscheidenden zweiten Meisterrunde vom letzten Samstag eindrucksvoll zurück.

STV Walzenhausen vs. FG RiWi 2

Walzenhausen startete Super ins erste Spiel und ging von Anfang an mit ein paar Bällen in Führung. Die Abwehr spielte sehr solide, die Zuspiele wurden perfekt punktgenau gespielt und der Abschluss  war sehr druckvoll und konsequent. RiWikonnte nicht reagieren und somit bauten die Appenzeller den Vorsprung kontinuierlich aus und entschieden den ersten Satz klar mit 11:5.

Obwohl RiWi im zweiten Satz zulegen konnte behielten die Appenzeller die Oberhand und kontrollierten den Gegner. Auch der zweite Satz ging mit 11:7 an Walzenhausen.

Im letzten Satz schalteten die Appenzeller noch einmal einen Gang höher und liessen dem Gegner keine Chance mehr. im Ganzen spiel machten sie fast keine Fehler und zwangen den Gegner in die Defensive. Mit einem 11:4 Satzsieg entschieden sie das Spiel mit 3:0 für sich.

STV Walzenhausen vs. FG Elgg-Ettenhausen 3

Das zweite Spiel hatte für beide Mannschaften keine Auswirkungen mehr auf die Platzierungen mehr. Walzenhausen musste das letzte Spiel gegen Affeltrangensowieso gewinnen egal ob ein Sieg oder eine Niederlage aus dem Spiel gegen Elgg resultierte. Trainer Martin Sieber entschied den Hauptangreifer Lukas Züger nur noch mit der Angabe zu beschäftigen um Kräfte zu sparen. Der zweite Angreifer Noah Kellenberger übernahm nun den Rückschlag. Auch diese Formation klappte gut und vor allem die Defensive verhalf Noah gut ins Spiel zu finden. In den ersten beiden Sätzen siegte Walzenhausen mit 11:9 bzw. 11:7.

Im vermeintlich letzten Satz wechselte Martin Sieber wieder zurück um optimal für das letzte Spiel vorbereitet zu sein. Irgendwie löste dieser Wechsel eine Unsicherheit in der Mannschaft aus und sie gaben den dritten Satz mit 8:11 zugunsten des Gegners ab. Im vierten Satz fanden die Appenzeller aber wieder in ihr altes Spiel zurück gewannen klar mit 11:5.

STV Walzenhausen vs. STV Affeltrangen

Das letzte Spiel gegen Affeltrangen kam einem Final gleich. Beide Mannschaften konnten die Meisterschaft mit einem Sieg noch für sich entscheiden……….

Ganzer Matchbericht der 1. Mannschaft

(13.Januar 2020 Lukas Züger)

Walzenhausen gibt Punkte ab

Matchbericht vom 11.01.2020

Am letzten Samstag startete die erste Meisterrunde für das Team aus Walzenhausen. Das Ziel war den Vorsprung auf die Konkurrenz weiter auszubauen und mit einem guten Punktepolster in letzte Meisterrunde am kommenden Freitag zu starten. Dieses Ziel wurde nur teilweise erreicht, mit zwei Siegen aus drei Spielen.

STV Walzenhausen vs. FG RIWI

Die Vorderländer begannen ein wenig verhalten. Es gelang den ersten Satz ins Trockene zu bringen allerdings war das Spiel gezeichnet von vielen unnötigen Fehler auf beiden Seiten. Irgendwie gelang es den Appenzeller nicht eine konstant hohe Leistung zu erbringen. Daraus resultierte ein Spiel über die maximale Spiellänge von fünf Sätzen. Im letzten Satz kommt dann endlich die Leistungssteigerung und Walzenhausen liess dem Gegner keine Chance mehr und entschied den Letzten Satz und das Spiel mit 11:4 bzw. 3:2 für sich.

STV Walzenhausen vs.  FB Elgg-Ettenhausen

Das zweite Spiel war ziemlich identisch zum ersten. Wieder gelang es Walzenhausen nicht eine Konstante Leistung zu erbringen. Viele Fehler prägten auch dieses Spiel und Walzenhausen musste einmal mehr über die volle Spieldauer von fünf Sätzen gehen. Gleich wie im zweiten Spiel schafften es die Appenzeller wieder den Gegner im Entscheidungssatz zu dominieren.

Obwohl die Teamleistung keine gute schaffte es Walzenhausen in beiden Spielen mit viel Wille, Kampfgeist und Aufopferungsbereitschaft das Spielglück ….

Ganzer Matchbericht der 1. Mannschaft

(13.Januar 2020 Lukas Züger)

Unser Partner : Fit-Treff Ruderbach

Fabienne Christinger und ihr Team unterstützt seit Beginn dieses Jahres unseren Verein. Das Fit-Treff Team bietet sehr kompetente Beratungen im Kraft- und Cardio-Bereich. Zudem wird eine hervorragende Squasch-Anlage geboten und eine Bar mit Restaurant zum geselligen Beisammensein.

Der Turnverein Walzenhausen bedankt sich ganz herzlich bei Fabienne und ihrem Team. (Mai 2017)

Riegenleiter gesucht

Im Turnverein Walzenhausen turnen jede Woche über 60 Kinder in unterschiedlichen Riegen. Das ist nur dank unseren freiwilligen Riegenleiter/innen möglich.
Auf das kommende Schuljahr werde sich einige erfahrene Leiter verabschieden und darum suchen wir genau dich.
Interessiert dich die Arbeit mit Kinder / Jugendlichen, dann bist du der/die perfekte Leiter/in.
Du bereitest die Turnlektionen vor und führst diese mit den Kindern durch. Wenn du möchtest, ermöglicht dir der Turnverein Walzenhausen die Teilnahme an einem J+S Leiterkurs.

Gerne darfst du in eine der verschiedenen Turnstunden reinschnuppern. Wir zeigen dir gerne wie es geht. Melde dich dazu bei Vanessa Niederer Tel. 079 886 61 70

Jugi
Wir suchen: 2 Riegenleiter
Jungs der 1. – 4. Klasse
Dienstag 17:30 bis 18:45 Uhr
Riegenleiter Stephan Sonderegger

Kitu
Wir suchen: 2 Riegenleiter/innen
Jungs und Mädels im Kindergartenalter
Montag 17:30 bis 18:45 Uhr
Riegenleiterin Vanessa Niederer

Muki
Wir suchen 1 Hilfsleiter/in
Jungs und Mädels ab 3 Jahren
Montag 09.15 bis 10.30 Uhr

Faustball
Wir suchen 1 Hilfsleiter/in
Jungs und Mädels ab der 5 Klasse
Dienstag 18.30 bis 20.00 Uhr
Riegenleiter Stefan Meyerhans

(15.02.2021 sons)

Bergfest 2021

Das OK ist bereits in den Startlöchern für das nächste Bergfest in Walzenhausen. Reserviert euch schon jetzt das Datum vom 10. Juli 2021 und seit gespannt für unseren Acts! Wir werden euch sobald die Planung voran schreitet weiter Informieren.

(14.März 2021 sons)

Support your Sport

Der STV Walzenhausen dankt euch für die Unterstützung.
Den Beitrag werden wir gerne für unser neuen Vereinstrainer verwenden.

(07.02.2021 sons)

Absage Fasnacht 2021

Liebe Fasnächtler

Aufgrund der immer noch sehr strengen und stark einschränkenden Massnahmen des Bundes und des Kantons für Grossveranstaltungen sind wir leider gezwungen, die Fasnacht vom 20. Februar 2021 auf den 05. März 2022 zu verschieben.

Es schmerzt uns sehr, diese uns am Herzen liegenden Anlass verschieben zu müssen. Wir hoffen fest, im Jahr 2022 wieder mit vollem Elan und Freude die Fasnachtsanlässe planen zu können und eine ausgelassene Fasnacht mit euch allen feiern zu dürfen.

Euer Fasnacht OK

(30.01.2021 sons)

Neuer Sponsor – Zweirad Signer

 
Sehr gute Neuigkeiten – wir dürfen auf die Unterstützung von Zweirad Signer aus Thal (SG) zählen.
Vielen herzlichen für die grosszügige Hilfe für unsere UHC Jugend. Wir freuen uns auf die zukünftige Zusammenarbeit.
STV Walzenhausen

(20. Dezember 2020 sons)

Indoor-Sport für Erwachsene untersagt; Keine physische Durchführung von Kursen bis Ende März

Liebe Turnerinnen und Turner

In seiner Medienkonferenz vom 18. Dezember 2020 hat der Bundesrat beschlossen, dass Sportbetriebe ab 22. Dezember 2020 bis am 21. Januar 2021 geschlossen bleiben müssen. Die bestehenden Ausnahmen für Kinder und Jugendliche sowie für den professionellen Sport behalten ihre Gültigkeit.

Freizeit- und Sportbetriebe inkl. Fitnesszentren und Sporteinrichtungen werden ab 22. Dezember 2020 geschlossen. Alle Einzel- und Gruppentrainings in den entsprechenden Innenräumen sind untersagt. Einzelsportarten, die draussen ausgeführt werden (wie Joggen, Langlauf, Radfahren etc.) sowie Gruppentrainings bis maximal 5 Personen im freien Gelände bleiben gestattet (Sportarten mit Körperkontakt ausgenommen).

Sportanlagen können aber für Sportaktivitäten von Kindern und Jugendlichen bis 16 Jahren offen sein. Erwachsene dürfen kleine Kinder in die Anlage begleiten, aber selber keinen Sport treiben. Trainingsaktivitäten im Leistungssport und Profispiele in Sporthallen sind erlaubt, Wettkämpfe finden nur unter Ausschluss von Zuschauern statt.

Die bestehenden Schutzkonzepte Turnsport und Leistungssport des STV behalten ihre Gültigkeit.

Euer Vorstand.

(20. Dezember 2020 Präsident)

Sport auf 5 Personen beschränkt, Sperrstunde ab 19 Uhr

 Liebe Turnerinnen und Turner

Aufgrund der neuen Bestimmungen, die der Bundesrat anlässlich einer Medienkonferenz vom 11. Dezember 2020 zur Bekämpfung der Corona-Pandemie bekannt gegeben hat, sind ab Samstag, 12. Dezember 2020 bis zum 22. Januar 2021 Sportaktivitäten nur noch einzeln oder in Gruppen bis maximal 5 Personen (inkl. Leiterpersonen) erlaubt. Kontaktsportarten bleiben verboten.

Erlaubt bleiben weiterhin sportliche Aktivitäten (ohne Wettkämpfe) von Kindern und Jugendlichen bis 16 Jahre sowie Trainings und Wettkämpfe im Leistungssport.

Sperrstunde ab 19 Uhr: Sport- und Freizeitanlagen müssen zwischen 19 und 6 Uhr geschlossen bleiben.

Euer Vorstand.

(12. Dezember 2020 Präsident)

Informationen / Entscheid Vorstandsitzung 4.11.2020

Trainingsbetrieb: Es gelten die Konzepte des STV
 
Wir weisen auf die Maskenpflicht hin und bitten wiederum um Umsetzung mit gesunden Menschenverstand.
 
 
– Klaus abgesagt
– Das Unihockey-Tournier wird 2022 wieder durchgeführt
– Mit der Teilnahme am Kantonalen Turnfest (AR/AI) rechnen wir nach wie vor
Alle anderen Anlässe (HV, Faustball Grümpeli usw.) werden wie im Jahresprogramm weiter verfolgt bis jetzt.
 
Ebenfalls wird stark an der Umsetzung der Fasnacht und des Bergfests gearbeitet. Die Ergebnisse werden bald kommuniziert. Wir dürfen gespannt sein. Herzlichen Dank den OK’s und allen Beteiligten für den unermüdlichen Einsatz.
 
Zudem freuen wir uns auf unsere neuen Trainer die schon bald erhältlich sind. Auch hier dem Komitee einen ganz grossen Dank für den Einsatz.
 
Eine gesunde gute Turnzeit wünscht euch
 
Euer Vorstand.
 
(05. November 2020 Präsident)

 

E Jugireis i de Heimat

Am Samstag 19. September fand die alljährliche Reise der Jugendriegen statt. Ganz nach dem Motto „wieso in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah“ wanderten wir zusammen mit zwanzig Jugendlichen in und um Walzenhausen herum. Der Morgen begrüsste uns mit einem bis jetzt untypisch nebligen Wetter, was nach dem ersten Schock aber niemandenvon der guten Laune abhielt.Dementsprechen angezogen trafen sich zwanzig Kinder und vier Leiter mit Rucksack bepackt vor der Turnhalle. Los ging die Reise zur Burgruine Grimmenstein und weiter zur Grillstelle beim Gletscherhügel wo das Mittagessen auf uns wartete. Für Bratwurst, Cervelat und Käsebrot war gesogt und ein Highlight war vor allem, dass eigene über dem Feuer gebackene Schlangenbrot. Nach dieser Stärkung ging der Weg weiter zum östlichsten Zipfel von Walzenhausen, wo dann auch langsam die Sonne zum vorschein kam. Nach dem etwas strengen Anstieg haben wir ein feines Glace im Restaurant Meldegg gegessen, was uns von der Wirtin Christiane spendiert wurde. Mit einem Zwischenstopp beim Spielplatz Wilen wanderten wir von dort wieder zurück zur Turnhalle. Um die Laufzeit während dem ganzen Tag etwas spannender zu gestalten, wurden alle Turnerinnen und Turner in gemischte Gruppen eingeteil und es gab immer wieder verschiedene Posten und Aufgaben zu lösen. Unter anderem standen Weitwurf, Sackhüpfen und Wettrennen auf dem Programm.Mit viel Eifer wurden auch die vorgegebenen Gegenständewie Blumen, Schneckenhäuser und Kastanien gesucht. Es war ein langer und anstrengender Tag, der mit einer Siegerehrung und tollen Preisen endete. Einen Dank an alle Leiter und auchan die Jugendlichen, die den langen Weg gut gemeistert haben.

(27.September 2020 Vanessa Niederer)

Matchbericht der Barrage Spiele in Walzenhausen

Walzenhausen bleibt dank zwei starken Auftritten erstklassig. Die Gegner waren der Sieger der NLB Ost STV Schlieren und der Sieger der NLB West TV Olten. Vor einer gut gefüllten Zuschauertribüne zeigten die Vorderländer zwei starke und vor allem konstante Spiele.

STV Walzenhausen vs. STV Schieren

Walzenhausen war von Anfang an heiss auf den Sieg und die ganze Mannschaft war sich bewusst, dass sie diese letzte Chance nutzen müssen für den Ligaerhalt. Es war eine neue Erfahrung diese Saison, dass sich Walzenhausen in der  Favoritenrolle befand und dieser gerecht werden musste.

Der erste Satz startete nach Mass für die Vorderländer und von Anfang an gingen sie mit ein paar Bällen in Führung. Trotz einer Vielzahl an mitgereisten und lautstarken Zuschauern aus Schlieren schafften sie es nicht mehr den Anschluss zu finden und Walzenhausen entschied den ersten Satz souverän für sich.

Ein ähnliches Bild zeichnete sich auch im zweiten Satz ab. Die Appenzeller spielten ihr Spiel souverän runter. Die Defensive hielt dicht, die Zuspiele waren im Gegensatz zur ganzen Saison konstant gut und der Angriff war enorm Druckvoll und clever gespielt. Somit entschied Walzenhausen auch den zweiten Satz klar für sich.

Im dritten Satz liess Walzenhausen nichts mehr anbrennen. Besonders hervorzuheben ist die sehr starke Serviceleistung von Cyrill Schreiber. Schlieren fand keinen Weg mehr der Spielweise von Walzenhausen etwas entgegen zu setzen und somit gewann Walzenhausen auch den dritten Satz und somit das Spiel mit 3:0.

STV Walzenhausen vs. TV Olten

Nach dem Olten das Zweite Spiel des Abends gegen Schlieren auch mit 3:0 gewonnen hatte lief es auf einen Showdown zwischen Walzenhausen und Olten hinaus.

Auch gegen Olten starteten die Appenzeller super ins Spiel und gingen von Anfang an in Führung. Trotzdem gab Olten nicht klein bei und blieb hartnäckig dran. Das Spiel entwickelte sich zu einem Service Schlagabtausch zwischen den beiden Mannschaften in dem Walzenhausen die Oberhand behielt.

Im zweiten Satz drehte die Defensive von Walzenhausen nochmals auf und dank dieser Leistungssteigerung spielten sich die Appenzeller einen komfortablen Vorsprung heraus, welchen sie sich auch nicht mehr nehmen liessen.

Nun war Walzenhausen in der Position das Spiel im dritten Satz zu beenden und somit den Ligaerhalt zu schaffen. Olten drehte nochmals auf und steigerten ihr Offensivspiel nochmals auf das Niveau wie im ersten Satz. Abermals glänzte Cyrill Schreiber nochmals mit einem enorm starken Service und auch die Defensive hielt in den entscheidenden Phasen dicht. Somit entschied Walzenhausen das Spiel im dritten Satz und sichert sich den Ligaerhalt in der NLA.

(03. September 2020 Lukas Züger)

 

Barrage NLA / NLB Herren

(31. August 2020 sons)

Matchbericht der 4. Runde

Heute fand die letzte NLA Meisterschaftsrunde in Diepoldsau Rheinauen statt für Walzenhausen. Die Gegner waren der Gastgeber aus Diepoldsau und der Leader aus Widnau. Leider blieben die Vorderländer auch in der letzten Meisterschaftsrunde Sieglos und beenden die NLA Meisterschaft auf dem letzten Platz.

STV Walzenhausen vs. FB Widnau

Auf äusserst nassem Untergrund und leichtem Regen trafen der momentan Ranglisten ersten FB Widnau auf den Ranglisten letzten STV Walzenhausen. Das Spiel lief wie erwartet über die Angabe. Es gab selten längere Ballwechsel. Walzenhausen hielt sich tapfer und konnte sich auf die konstant druckvolle Angabe von Angreifer Cyrill Schreiber verlassen. Widnau behielt allerdings am Ende jedes Satzes die Oberhand und konnte sich auch ihrerseits auf eine starke Angabe verlassen. Defensiv wackelten die Appenzeller heute sehr und auch wenn der Untergrund nicht ganz einfach zu bespielen war reichte die Leistung heute leider bei weitem nicht. Schlussendlich musste man sich Widnau mit 3:0 geschagen geben.

STV Walzenhausen vs. SVD Diepoldsau

Das letzte Spiel der regulären Saison stand an. Für walzenhausen wäre es mental wichtig mit einem Abschliessend gutem Gefühl aus der Saison zu gehen. Gegen Diepoldsau schafften es die Appenzeller noch ein wenig besser den Anschluss zu halten. Doch auch in diesem Spiel zeigte sich ein ähnliches Bild mit denselben Makel wie gegen Widnau zuvor. Trotz allem gelang es Walzenhausen den zweiten Satz für sich zu entscheiden und somit wenigstens zu Beginn noch  ein wenig Spannung in die Partie zu bringen. Danach war aber auch gegen Diepoldsau nicht mehr viel zu holen und Walzenhausen verlor auch das letzte Spiel der Saison und zwar mit 3:1.

Walzenhausen spielt nun am kommenden Mittwoch um den Verbleib in der Nationalliga A. Die Abstiegsrunde findet auf der Franzenweid in Walzenhausen statt. Die Gegner sind zum einen der Nationalliga B Ost Sieger Schlieren und der Nationalliga B West Sieger TV Olten.

(22.August 2020 Lukas Züger)

Jugend Riegen Start für das Turnjahr 2020/2021

(August 2020 sons)

Eine Turnfahrt einmal anders

Schon von Corona hat der Vorstand des Turnvereines Walzenhausen festgestellt, dass die Turnfahrt jeweils auf ein eher wenig geeignetes Datum gelegt ist. Wenig geeignet deshalb, da viele weitere Termine der Turnerinnen und Turner in dieser Zeit anstehen. Nach einer erfolglosen Suche eines Ersatz-Termins hat sich der Vorstand entschieden, einfach die Art des Ausfluges zu verändern. So wird daraus ein völlig freier unverbindlicher  Termin, bei welchem ganz spontan entschieden werden kann ob man mit kommt oder nicht. Nach dem Motto «komm doch mit, wenn du möchstest». 

Für diesen Termin gibt es keine Einladung, kein Programm und keine Verbindlichkeit. Lediglich an der Hauptversammlung im Juni wurde mündlich kommuniziert, dass der Anlass ab Samstag 21.8.2020, 7.00Uhr im Restaurant Bahnhof beginnt und Richtung Alpstein gehen wird. 

Es ist ein wechselhafter Wettertag, an diesem Samstag im August. Ab 7.00Uhr findet sich tatsächlich ein kleines Grüppchen von Turnern ein, welche gerne mitkommen. Eine mögliche Wanderroute wird zwar beim Kaffee besprochen. Auch hier lassen wir uns auf nichts Definitives ein. Wir wissen lediglich, dass wir in Brülisau starten werden. Innerhalb der ersten Wanderschritte wird entschieden, dass unser Ziel die Risi, also das Berggasthaus Ruhesitz werden soll. Ob wir da den ganzen Tag verweilen werden, wissen wir noch nicht. Bei einem weiteren Kaffee in der Risi werden die möglichen Routen besprochen. Wobei einige Turner schon finden, dass das Tagesziel erreicht sei und man deshalb auch sitzen bleiben könnte. 

Erstaunlicherweise packt die Wandergruppe, trotz schlechter Wetterradar-Aussichten, die Wanderlust. Das neue Ziel soll der Hohe Kasten sein. Den meisten Turnern ist der Weg über den Sattel nicht mehr geläufig, weshalb genau dieser eingeschlagen wird. Bei Abmarsch von der Risi wird noch über die zürcher Wandergruppe gewitzelt welche wir zuvor beim Aufstieg überholten. Mit beachtlichem Tempo stiegen wir Richtung Kasten auf. Wahrscheinlich wirkt die sich nähernde Regenfront eher motivierend aus. Exakt vor der Eingangstüre des Bergrestaurants beginnt es stark zu regnen. Beinahe trocken und nach einer Wanderzeit von lediglich 1 Stunde und 26 Minuten (Brülisau – Hoher Kasten) freuen wir uns auf einen kühlen Sirup oder etwas ähnlichem. 

Während wir dem Regen zusehen, kommt die klatschnasse zürcher Wandergruppe im Restaurant an. Die Kommentare unsererseits würden den Rahmen von diesem Bericht sprengen. Schon nach kurzer Zeit lichten sich die Wolken und wir entscheiden uns noch ein weiteres Gasthaus zu besuchen. Über den Sattel – Gruben gehen wir Richtung Plattenbödeli. Eigentlich zu einem idealen Zeitpunkt, denn es verschwinden viele Wolken, sodass wir sogar den Ausblick beinahe auf den ganzen Alpstein geniessen können. 

Im Plattenbödeli freuen wir uns, etwas verspätet, über das wohlverdiente Mittagessen. Nach einer einem längeren geselligen Aufenthalt verlassen wir das Gasthaus und gehen über das Brüeltobel wieder Richtung Brülisau. Auf dem Nachhauseweg kehren wir noch kurz in der Tobelmühle in Büriswilen ein. Die Wandergruppe ist sich einig, eigentlich ist diese neue Art von unverbindlich spontanem,  Ausflug eine sehr gute Sache und könnte nächstes Jahr beibehalten werden. 

(25. August 2020 DK)

 

Matchbericht der 3. Runde

Der STV Walzenhausen der dringend auf Punkte angewiesen wäre schaffte es auch in dieser Spielrunde nicht sich die ersten zu sichern. Sie verloren ein ausgeglichenes und packendes Spiel gegen den TSV Jona knapp im fünften Satz und auch gegen Elgg, die zuvor gleich wenige Punkte hatten, gab es für die Vorderländer keinen Sieg.

STV Walzenhausen vs. TSV Jona
Das Spiel startete vielversprechend für Walzenhausen. Man konnte dem Gegner gut Paroli bieten und hatte ihn zeitweise sogar gut im Griff. Allerdings scheiterte es auch dieses Mal wieder an der Konstanz. Im dritten und vierten Satz zeigte Walzenhausen, dass sie durchaus das Zeug dazu hätten in der NLA stand zuhalten. Allerdings funktionierten die Sachen, welche vorher einwandfrei Funktioniert hatten plötzlich nicht mehr und somit musste sich Walzenhausen im Eintscheidungssatz dem Gastgeber aus Jona geschlagen geben.

STV Walzenhausen vs. FG Elgg Ettenhausen
Beide Mannschaften waren bis anhin noch Sieglos und der Sieger würde einen grossen Schritt in Richtung Ligaerhalt machen. Das Spiel war zu Beginn ziemlich ausgeglichen. Allerdings spürte man, dass die knappe Niederlage im vorherigen Spiel irgendwie noch nicht ganz vergessen war. Das Spiel
von Walzenhausen war überhaupt nicht flüssig und jeder Satz war ein Kampf. Obwohl es das
„wichtigste“ Spiel der Saison war für die Vorderländer spürte man das Feuer und den Kampfgeist nicht wirklich. Wohingegen Elgg ziemlich einfach aber sehr solide spielte. Ein zwischenzeitliches Aufbäumen reichte schlussendlich auch gegen Elgg nicht um den ersten und gleichzeitig so wichtigen
Sieg ins trockene zu bringen.

Nächsten Samstag geht es für Walzenhausen gegen den momentan erstplatzierten aus Widnau und zweitplatzierten aus Diepoldsau weiter. Dies wäre die letzte Chance um nicht mit null Punkten aus der Saison zu gehen, was sich allerdings als ziemliche Mamut Aufgabe erweisen wird.

(22.August 2020 Lukas Züger)

Matchbericht der Heimrunde

Walzenhausen empfing am Samstag zuhause die Mannschaften aus Neuendorf und Rickenbach-Wilen. Aber auch dieses Mal gelang es den Vorderländer nicht die nagestrebten Punkte einzufahren. Sie verloren sowohl das Spiel gegen Neuendorf wie auch gegen RiWi.

Walzenhausen vs. RiWi

Wieder hatten die Vorderländer Schwierigkeiten ins Spiel zu finden und verloren den ersten Satz klar. Doch auch dieses Mal konnten sie sich wider aufraffen und entschieden den zweiten Satz ihrerseits Klar für sich. Trotzdem war die Leistung von Walzenhausen zu inkonstant und sie vermochte es nicht den Gegner genügend unter Druck zu setzen. So kam es zu einer weiteren Niederlage gegen RiWi mit 1:3.

Walzenhausen vs. Neuendorf

Ein ähnliches Bild zeichnete sich auch gegen ein stark aufspielendes Neuendorf ab. Es Gelang ein gutes Spiel aufzuziehen doch in den entscheidenden Phasen waren die Appenzeller irgendwie nicht in der Lage das Spiel zu drehen. Es schien als wäre das erste Spiel noch nicht vergessen. Wieder passierten unnötige Fehler und sie waren nicht in der Lage dem Gegnerischen Offensivspiel entscheidend entgegen zu wirken. Somit ging auch das zweite Spiel mit 0:3 an den Gegner.

Ohne Punkte geht es für Walzenhausen in die Sommerpause. Der Meisterschaftsbetrieb wird am 22. August wieder aufgenommen.

Ganzer Matchbericht der 1. Mannschaft

(05.Juli 2020 Lukas Züger)

 

Matchbericht der 1. Runde in Wigoltingen

Auch der STV Walzenhausen startete am Samstag in die verkürzte NLA Saison. Die Gegner waren das Heimteam aus Wigoltingen und die Mannschaft des STV Oberentfelden. Leider kamen die Vorderländer nicht gut aus der Coronapause und mussten gleich am ersten Spieltag zwei Niederlagen einstecken.

STV Walzenhausen vs. Faustball Wigoltingen

Leider starteten die Appenzeller Katastrophal in ihr erstes Spiel der diesjährigen NLA Saison. Der erste Satz war gezeichnet von Abstimmungsschwierigkeiten und Eigenfehler. Nach kurzer Zeit war der erste Satz entschieden und ging klar mit 6:11 an Wigoltingen.

Im zweiten Satz gelang es Walzenhausen dann langsam ihr Spiel zu finden und das Zusammenspiel funktionierte immer besser. Trotzdem reichte es auch im zweiten Satz noch nicht ganz das Spiel zu drehen und auch dieser ging, wenn auch knapp, mit 11:13 an den Gegner.

Im dritten Satz zeigte sich die Mannschaft aus Walzenhausen dann endlich kompakt und spielte Frei auf. Alles schien zu Funktionieren und der dritte (11:4) wie auch der vierte Satz (11:2) ging klar an das Team aus Walzenhausen.

Voller Optimismus starteten die Vorderländer in den fünften und Entscheidenden Satz und Anfänglich sah es auch gut aus und Walzenhausen konnte die Führung halten. Jedoch kurz vor dem Seitenwechsel fiel das Team wieder in alte Muster zurück und musste die zweite Hälfte mit einem kleinen Rückstand in Angriff nehmen. Diesen vermochten sie schliesslich nicht mehr aufzuholen und  verloren den letzten Satz mit 7:11 und somit das Spiel mit 2:3.

STV Walzenhausen vs. STV Oberentfelden

Oberentfelden spielte wie erwartet von Beginn weg sehr stark und kompakt auf. Für die Offensive von Walzenhausen war es sehr schwer durchzudringen und auch die Defensive hatte Probleme den gegnerischen Angriff unter Kontrolle zu halten.

Es gelang den Vorderländer zwar mitzuhalten allerdings konnte man die Entscheidenden Punkte nicht für sich entscheiden und lief somit immer einem kleinen Rückstand hinterher. Leider änderte sich dies bis zum Schluss nicht mehr und Walzenhausen verlor das Spiel mit 0:3. (7:11, 9:11, 9:11)

Nun gilt es diesen schlechten Start schnellst möglichst abzuhaken und nach vorne zu schauen. Bereits am nächsten Samstag findet die zweite Runde statt welche vor Heimischem Publikum ausgetragen wird.

Ganzer Matchbericht der 1. Mannschaft

(28.Juni 2020 Lukas Züger)

 

Heimrunde (2.Runde) der NLA am 04. Juli 2020 auf der Franzenweid

Am Samstag 04. Juli 2020 ab 14.00 Uhr findet die Heimrunde zuhause auf der Franzenweid statt.

Die 1. Mannschaft Spielt gegen FG RiWi und gegen FB Neuendorf. Wir freuen uns auf ein Zahlreiches erscheinen.

WE NEED YOUR SUPPORT!

(19.Juni 2020 sons)

Spielplan der 1. Mannschaft Faustball Herren NLA 


(18.Juli 2020 sons)

Jahresprogramm 2020-2021

(17.Juni 2020 sons)

Meisterschaftsstart Faustball Herren NLA 27. Juni 2020

Die Meisterschaft der ersten Mannschaft NLA Herren Startet am 27.Juni 2020 in Wigoltingen mit den Spielen gegen Faustball Wigoltingen und STV Oberentfelden. Die Frauen Mannschaft NLB Startet eine Woche Später (Spielplan noch nicht Bekannt). Es wird eine verkürzte Meisterschaft ausgetragen, in der es jedoch sowohl einen Meister, als auch Auf- und Absteiger geben wird. Es wird eine verkürzte Meisterschaft ausgetragen, in der es jedoch sowohl einen Meister, als auch Auf- und Absteiger geben wird. Wie die verkürzte Meisterschaft der Männer funktioniert können Sie auf SwissFaustball nachlesen.

(17.Juni 2020 sons)

Meisterschaftsstart Faustball 27. Juni 2020

Aufgrund der Lockerungen, die ab dem 6. Juni 2020 gelten, kann die Faustball Meisterschaft der Männer am 27. Juni los gehen. Es wird eine verkürzte Meisterschaft ausgetragen, in der es jedoch sowohl einen Meister, als auch Auf- und Absteiger geben wird.

Wie die verkürzte Meisterschaft der Männer funktioniert können Sie auf SwissFaustball nachlesen.

(07.Juni 2020 sons)

Information Coronavirus

Wiederaufnahme des Turnbetrieb!!

Ab dem 6. Juni 2020 erfolgt die nächste Etappe der Massnahmenlockerung der Corona-Epidemie. Diese ermöglicht uns den Nächsten schritt für die Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes auf freiwilliger Basis nach den Vorgaben des Bundesamtes für Gesundheit.

Erwachsenenriegen und Faustball, ab 12. Mai 2020

In einem ersten Schritt werden wir ab 12. Mai 2020 in allen Erwachsenenriegen (Aktive-, Damenriegen und  Herren -und Frauen Faustball ) in den Turnbetrieb starten.

Jugendriegen, ab 02. Juni 2020

Ab 02. Juni 2020 werden wir den Turnbetrieb in gewissen Jugendriegen wider starten.

Welche Jugendriegen wider starten erfahrt Ihr vom Leiter Persönlich.

Übergeordnete Grundätze im Sport

Die vorliegenden Schutzmassnahmen basieren auf den allgemeinen Grundsätzen zur Verhinderung der Weiterverbreitung des Coronavirus. Diese Grundsätze sind:

 (06.Juni 2020 sons)

Voraussichtlicher Meisterschaftsstart Faustball

Der Bundesrat wird am 27. Mai über die Freigabe von Wettkämpfen entscheiden. Die Faustballmeisterschaften können gesamtschweizerisch frühestens am Wochenende 27./28. Juni 2020 starten. Weitere Infos dazu folgen zum gegebenen Zeitpunkt.

Quelle: Swissfaustball

(03.Mai 2020 sons)

Einstellung des Turnbetrieb aller Riegen bis auf Weiteres!!

Mehr Informationen findet Ihr beim Amt für Gesundheit AR

Link: www.ar.ch Informationsseite Corona Virus

(14.März 2020 Vorstand)

Absage des SPORTS&FUN DAY

Das Leiterteam mit dem Vorstand haben entschieden den SPORTS&FUN DAY aufgrund des Corona-Virus und den damit verbundenen Veranstaltungsvorschriften und -empfehlungen abzusagen. Es ist nicht ausgeschlossen, dass der Anlass zu einem späteren Zeitpunkt (ev. noch in diesem Turnjahr ansonsten ev. nach den Sommerferien) stattfinden wird. 

Vielen Dank für das Verständnis

Mit Sportlichen Grüssen das Leiterteam

(09.März 2020 sons)

 

Der Maskenball Walzenhausen fand wegen des Coronavirus leider nicht statt!

(28.02.2020 Gemeinde Walzenhausen)

Der STV Walzenhausen an den Swiss Unihockey Games AI

Zum 19. Mal fanden in Appenzell die offiziellen Schülermeisterschaften statt, zum ersten Mal mit Beteiligung aus Walzenhausen.

Frühmorgens um 7 Uhr ging es für 4 motivierte Schüler der 5. + 6. Klasse los. Die 6 Schüler der Sekundarstufe hatten noch etwas mehr Zeit zum Ausschlafen und trafen sich erst um 8:30 Uhr.

Treffpunkt war die MZA Walzenhausen unser Ziel, die Turnhalle Wühre in Appenzell.


Um 8:20 Uhr hiess es dann «Hopp Walzehuuse» mit dem Start des ersten Spieles der 5. + 6. Klasse. Dieses ging mit 0:3 gegen «Die Touriste» verloren.

Nach einer deutlichen Leistungssteigerung, standen zum Abschluss der Gruppenphase am Mittag, 4 Siege und 1 Niederlage auf dem Brett.

Bravo!! Platz 2 in der Gruppenphase und die Qualifikation für die Viertelfinals am Nachmittag.

Ganz anders sah das bei den älteren aus. Im Startspiel um 9:50 Uhr standen sie auf dem Spielfeld und kämpften um Punkte in der Gruppenphase. Trotz stärkerem Spiel, der Mannschaft aus Walzenhausen stand es zum Schluss Unentschieden. Darauf folgten zwei Niederlagen in hart umkämpft Partien.

Mit einem Unentschieden und zwei Niederlagen auf der Tafel, reichte es trotzdem zur Qualifikation in die Viertelfinals. Diese waren jedoch die Endstation für die Sekundarschüler. Der Erstplatzierte der anderen Gruppe war überlegen und nutzte das auch aus. Mit einem 1:5 verabschiedeten sich die Sekundarschüler aus dem Turnier.
Fazit: Unsere Mannschaft hat hart gekämpft und konnte Erfahrung für die kommenden Spiele sammeln.

Weiter ging es mit dem Viertelfinal der 5. + 6. Klässler. Ihr Gegner spielte mit harten Bandagen. Trotz zeitweise verletzungsbedingt in Unterzahl agierendem Team, stand es am Ende 3:2, doppelte Freude und Halbfinal Qualifikation!

Hier traf unser Team auf einen altbekannten Gegner aus der Gruppenphase. Die müden Beine machten sich bemerkbar, was einen schnellen Rückstand von 0:2 zu Folge hatte. Doch Aufgeben war keine Option. Nach einer Aufholjagt zum 2:2 kam es zum Penaltyschiessen, welches im Duell eins gegen eins mit 2:3 verloren ging. Danach stand das Spiel um Platz 3 an. Die Gegner waren wieder bekannt, «die Touriste». Ein knappes Spiel, mit dem Resultat von 1:1.

Erneut kam es zum Penaltyschiessen, welches zu Ungunsten der Mannschaft aus Walzenhausen ausging.
Fazit: Platz 4 im ersten Turnier, eine sehr gute Leistung und vier glückliche aber müde Schüler.


Nach der Rangverlesung machten wir uns auf den Heimweg. Die Spiele wurden nochmals Resümiert und um ca. 17:30 Uhr waren alle wieder unverletzt zuhause.

Ich freue mich auf die nächsten Turniere.

(10.02.2020 Robert Odermatt)

Aufstieg in die Nationalliga B

Am gestern Samstag fanden die Aufstiegsspiele für die Nationalliga B in Wollerau statt. Die Gegner von Walzenhausen hiessen diesmal TSV Jona 2 und TV Oberwinterthur. Die ersten zwei dieser drei Mannschaften steigen in die Nati B auf. Das Ziel von Walzenhausen war ganz klar den Aufstieg zu schaffen, was ihnen auch gelang.

STV Walzenhausen vs. TV Oberwinterthur

Die Appenzeller setzten sich zum Ziel die maximale Punktzahl in dieser Aufstiegsrunde zu erreichen und wollten den diesjährigen Nati B Abstiegskandidat von Anfang an unter Druck setzen. Dies gelang allerdings überhaupt nicht. Das Spiel der Appenzeller war sehr angespannt und es machte sich eine unnötige Nervosität bemerkbar. Oberwinterthur spielte sehr solide und Walzenhausen setzte sich selbst unter Druck, was auf allen Positionen unnötige Fehler zur Folge hatte. Die Appenzeller kamen nie in einen sauberen Spielfluss, weil sie ihr Spiel vorwiegend selbst kaputt machten. Auf der anderen Seite spielte Oberwinterthur Fehlerfrei und schafften es mit einfachen Spielzügen Walzenhausen unter Druck zu setzten. Walzenhausen unterlag Oberwinterthur klar mit 3:0 und musste nun das zweite Spiel gegen den TSV Jona 2 gewinnen um noch eine Chance für den Aufstieg in die Nati B zu haben.

STV Walzenhausen vs. TSV Jona 2

Nach einer Ansprache des Trainers Martin Sieber und Coach Rolf Schmied in der Pause vor dem zweiten Spiel galt es nun für das Team aus Walzenhausen sich wieder neu zu sammeln und die Pleite gegen Oberwinterthur zu vergessen.

Den Appenzeller gelang es diese Vorgabe hervorragen umzusetzen. Sie fanden wieder zu ihrer alten stärke zurück und die Nervosität des ersten Spiels hat sich in Luft aufgelöst. Schnell gingen die Appenzeller mit mehreren Bällen in Führung und liessen Jona keine Chance mehr aufzuholen. Den ersten Satz entschieden sie klar mit 11:2 für sich.

Auch im zweiten Satz startete Walzenhausen stark  und man bemerkte die Spielfreude und den Willen für den Sieg. Jona konnte in der ersten Hälfte des Satzes noch mithalten aber Mitte des Satzes drehten die Appenzeller nochmals auf und liessen nichts mehr anbrennen. Auch der zweite Satz ging mit 11:5 an Walzenhausen.

Im dritten Satz agierten die Appenzeller zu Anfang nicht sehr Druckvoll und liessen Jona mit zwei Bällen davonziehen. Walzenhausen liess sich allerdings nicht davon beirren und spielte fortan wieder sehr druckvoll und holte den Rückstand noch vor Satzhälfte wieder auf. Nun lagen sie wieder in Führung und bauten den Vorsprung kontinuierlich aus. Auch der dritte und letzte Satz ging klar mit 11:5 an die Appenzeller.

TSV Jona 2 vs. TV Oberwinterthur

Walzenhausen hatte sich trotz der Niederlage gegen Oberwinterthur durch den klaren Sieg gegen Jona 2 in eine komfortable Ausgang Situation gebracht. Sollte Oberwinterthur nur einen Satz gegen Jona gewinnen spielt Walzenhausen in der kommenden Saison in der Nationalliga B. dies geschah bereits im ersten Satz und damit war es Offiziell. Walzenhausen steigt in die Nationalliga B auf.

(02.Februar 2020 Lukas Züger)

Jugend-Anlass Übernachten in der Turnhalle

Mit Schwung und Elan starteten die Turnerinnen und Turner der Jugendriegen das neue Jahr mit einem Wochenende voller Spass in der Turnhalle.

Mitte Januar standen die Kinder und Jugendlichen vom Turnverein Walzenhausen am Samstag morgen pünktlich mit Schlafsack und Turnzeug bepackt in der MZA. Mit einer Stafette und Spielen wie „Capture the flag“ und „Huckepackvölk“ starteten wir das Wochenende sportlich. Nach der ersten Stärkung mit Früchten und Hot Dogs am Mittag ging es in drei Gruppen weiter. Es wurde Faustball gespielt, Luftballone in der Halle herum geschossen und mit Unihockeybällen geturnt. Auch wurde bereits fleissig für den diesjährigen Fasnachtswagen gebastelt. Den ersten Tag turnerisch abgeschlossen haben wir mit einer guten Partie Burgenvölk, wobei keine der beiden Gruppen sich zu einem Sieg durchringen konnte.

Am Abend gab es, fast schon Tradition, wieder Salat und Pizza zu essen. Danach war es auch endlich Zeit, die Schlafsäcke auszurollen und die dickste Matte zu erobern. Die Zeit bis zum Schlafen gehen konnte individuell genutzt werden und so übten einige den Salto, andere spielten ein Völk und andere sassen da und plauderten. Allzu bald war es auch schon Schlafenszeit, wobei die älteren noch etwas länger wach bleiben durften.

Der nächste Tag startete mit dem Aufräumen der Turnhalle und einem feinen Zmorgen. In der Turnhalle wurde noch mit den Ringen geturnt, Bälle geworfen oder herumgeklettert. Damit war es dann auch schon wieder Zeit nach Hause zu gehen und mit müden aber glücklichen Gesichtern verliessen uns die Kinder am Vormittag. So endete ein spannendes und lustiges Wochenende.

(31.Januar 2020 Vanessa Niederer)

Aufstiegsspiele 1. Liga / Nationalliga B Ost

Am Samstag 01.Februar 2020 bestreitet die erste Mannschaft des STV Walzenhausen die Aufstiegsspiele für die NLB Ost, gegen den TSV Jona Faustball 2 und TV Oberwinterthur in Wollerau. Die Spiele beginnen um 14:00 Uhr.

(29.Januar 2020 sons)

1. LIGA MEISTER 

Walzenhausen hat die Erwartungen erfüllt und sich mit einem souveränen Auftritt den Sieg in der 1.Liga (Zone A) erspielt. Die Appenzeller gewannen alle drei Spiele gegen die Gegner aus Elgg-Ettenhausen 3, Rickenbach-Wilen 2 und Affeltrangen klar. Nach der wenig konstanten Leistung und den Schwierigkeiten im Spiel der Appenzeller in der ersten Meisterrunde meldeten sie sich an der entscheidenden zweiten Meisterrunde vom letzten Samstag eindrucksvoll zurück.

STV Walzenhausen vs. FG RiWi 2

Walzenhausen startete Super ins erste Spiel und ging von Anfang an mit ein paar Bällen in Führung. Die Abwehr spielte sehr solide, die Zuspiele wurden perfekt punktgenau gespielt und der Abschluss  war sehr druckvoll und konsequent. RiWikonnte nicht reagieren und somit bauten die Appenzeller den Vorsprung kontinuierlich aus und entschieden den ersten Satz klar mit 11:5.

Obwohl RiWi im zweiten Satz zulegen konnte behielten die Appenzeller die Oberhand und kontrollierten den Gegner. Auch der zweite Satz ging mit 11:7 an Walzenhausen.

Im letzten Satz schalteten die Appenzeller noch einmal einen Gang höher und liessen dem Gegner keine Chance mehr. im Ganzen spiel machten sie fast keine Fehler und zwangen den Gegner in die Defensive. Mit einem 11:4 Satzsieg entschieden sie das Spiel mit 3:0 für sich.

STV Walzenhausen vs. FG Elgg-Ettenhausen 3

Das zweite Spiel hatte für beide Mannschaften keine Auswirkungen mehr auf die Platzierungen mehr. Walzenhausen musste das letzte Spiel gegen Affeltrangensowieso gewinnen egal ob ein Sieg oder eine Niederlage aus dem Spiel gegen Elgg resultierte. Trainer Martin Sieber entschied den Hauptangreifer Lukas Züger nur noch mit der Angabe zu beschäftigen um Kräfte zu sparen. Der zweite Angreifer Noah Kellenberger übernahm nun den Rückschlag. Auch diese Formation klappte gut und vor allem die Defensive verhalf Noah gut ins Spiel zu finden. In den ersten beiden Sätzen siegte Walzenhausen mit 11:9 bzw. 11:7.

Im vermeintlich letzten Satz wechselte Martin Sieber wieder zurück um optimal für das letzte Spiel vorbereitet zu sein. Irgendwie löste dieser Wechsel eine Unsicherheit in der Mannschaft aus und sie gaben den dritten Satz mit 8:11 zugunsten des Gegners ab. Im vierten Satz fanden die Appenzeller aber wieder in ihr altes Spiel zurück gewannen klar mit 11:5.

STV Walzenhausen vs. STV Affeltrangen

Das letzte Spiel gegen Affeltrangen kam einem Final gleich. Beide Mannschaften konnten die Meisterschaft mit einem Sieg noch für sich entscheiden……….

Ganzer Matchbericht der 1. Mannschaft

(13.Januar 2020 Lukas Züger)

Walzenhausen gibt Punkte ab

Matchbericht vom 11.01.2020

Am letzten Samstag startete die erste Meisterrunde für das Team aus Walzenhausen. Das Ziel war den Vorsprung auf die Konkurrenz weiter auszubauen und mit einem guten Punktepolster in letzte Meisterrunde am kommenden Freitag zu starten. Dieses Ziel wurde nur teilweise erreicht, mit zwei Siegen aus drei Spielen.

STV Walzenhausen vs. FG RIWI

Die Vorderländer begannen ein wenig verhalten. Es gelang den ersten Satz ins Trockene zu bringen allerdings war das Spiel gezeichnet von vielen unnötigen Fehler auf beiden Seiten. Irgendwie gelang es den Appenzeller nicht eine konstant hohe Leistung zu erbringen. Daraus resultierte ein Spiel über die maximale Spiellänge von fünf Sätzen. Im letzten Satz kommt dann endlich die Leistungssteigerung und Walzenhausen liess dem Gegner keine Chance mehr und entschied den Letzten Satz und das Spiel mit 11:4 bzw. 3:2 für sich.

STV Walzenhausen vs.  FB Elgg-Ettenhausen

Das zweite Spiel war ziemlich identisch zum ersten. Wieder gelang es Walzenhausen nicht eine Konstante Leistung zu erbringen. Viele Fehler prägten auch dieses Spiel und Walzenhausen musste einmal mehr über die volle Spieldauer von fünf Sätzen gehen. Gleich wie im zweiten Spiel schafften es die Appenzeller wieder den Gegner im Entscheidungssatz zu dominieren.

Obwohl die Teamleistung keine gute schaffte es Walzenhausen in beiden Spielen mit viel Wille, Kampfgeist und Aufopferungsbereitschaft das Spielglück ….

Ganzer Matchbericht der 1. Mannschaft

(13.Januar 2020 Lukas Züger)

Unser Partner : Fit-Treff Ruderbach

Fabienne Christinger und ihr Team unterstützt seit Beginn dieses Jahres unseren Verein. Das Fit-Treff Team bietet sehr kompetente Beratungen im Kraft- und Cardio-Bereich. Zudem wird eine hervorragende Squasch-Anlage geboten und eine Bar mit Restaurant zum geselligen Beisammensein. 

Der Turnverein Walzenhausen bedankt sich ganz herzlich bei Fabienne und ihrem Team. (Mai 2017)